Ich kann mich noch ganz genau an diesen einen Tag im September 2001 erinnern. Ich war in der Schule, kam nach Hause und meine Schwester sagte: “Es gab einen Anschlag auf das World Trade Center in New York!”. Im ersten Moment hat mich das –  muss ich leider gestehen – weniger geschockt. Bis ich die Bilder sah. Die Bilder der Flugzeuge, der einstürzenden Gebäude und der Staubwolken. Die Bilder der Menschen die aus den Fenstern sprangen und die der verzweifelten Leute, die auf der Straße nach Ihren Familienangehörigen suchten. Die Bilder der Überwachungskameras am Flughafen, die Bilder der Attentäter.

Mit einem Schlag war das Ganze nicht mehr weit weg, sondern irgendwie nah. Ich kann das Gefühl nicht beschreiben, aber auf eine komische Art und Weise fand ich es mehr als beunruhigend.

Auch heute noch, nach 10 Jahren (mein Gott, das ist eine lange Zeit!), schießen mir sofort die Bilder wieder in den Kopf, wenn ich nur “Nine Eleven”, “Elfter September” oder “Groud Zero” höre. Es ist ein geschichtliches Ereignis, das vieles verändert hat. Obwohl man schon alles gesehen, gehört und gelesen hat, habe ich dennoch ein Buch gefunden, dass alles mal von einer anderen Sichtweise beschreibt. Nämlich aus der von Will, der sich mit seinem Vater zum Zeitpunkt des Attentats im 85. Stock des Südturms des World Trade Centers befindet. “We all fall Down” von Eric Walters befasst sich mit wenigen Minuten des Elften Septembers, dafür haben es diese Minuten umso mehr in sich. Man bekommt einen Einblick darüber, was sich kurz vor und kurz nach den Einschlägen der beiden Flugzeuge innerhalb der Gebäude abgespielt hat.

“Das Flugzeug ist um den neunundsiebzigsten Stock herum eingeschlagen…unter uns…wir befinden uns oberhalb der Einschlagstelle.” Spätestens dieser Satz lässt einen das Buch in einem Rutsch durchlesen, die Spannung nimmt selbst bis zum Schluss nicht ab. Ein sehr gutes Buch für alle, denen der Elfte September auch immernoch ganz nah und präsent ist.

“We all fall down” erscheint im Gulliver Verlag und heute verlose ich drei Exemplare. Kommentiert einfach unter diesen Artikel hier: Was ist Eure Erinnerung an diesen rabenschwarzen Tag? Wie hat sich für Euch die Welt verändert? Und wovor hattet Ihr Angst? Morgen schon gebe ich die Gewinner der Bücher bekannt.