November. Draußen wird es kalt. Und auch nicht mehr richtig hell. Wir kuscheln uns in Decken, ziehen Hoddies über und drehen die Heizung auf, um uns zu wärmen. Aber es gibt da noch eine andere Möglichkeit, sich aufzuheizen… Hier kommen unsere TOP 3 der Erotikromane, die Euch mit heißen Gedanken wärmen werden.

Bevor Ihr jetzt an die Decke springt und schreit “Wie könnt Ihr nur solche Bücher vorstellen!” – Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden und der Erfolg von 50 Shades of Grey hat uns gezeigt, dass Bücher aus dem Genre Erotik längst nicht mehr nur im stillen Kämmerlein gelesen werden. Und da wir gerade schon von Mr. Grey sprechen, kommen wir am besten gleich zu den Buchvorstellungen.

Shades of Grey – Geheimes Verlangen (Band 1)

Seit über 900 Tagen ist Shades of Grey – Geheimes Verlangen jetzt in den TOP 100 der Amazon Beststeller der Kategorie Erotik. Damit muss die Trilogie von E. L. James einfach in unserer Liste auftauchen. Die Geschichte des gutaussehenden Mr. Christian Grey dürften die meisten mittlerweile kennen, oder?

Darum geht’s: Protagonitin Ana Steele ist 21, Literaturstudentin und noch sehr unerfahren in Bezug auf Liebe und Sex. Doch dann lernt sie den reichen und unverschämt selbstbewussten und attraktiven Unternehmer Christian Grey kennen. Nach diesem Treffen kann sie ihn nicht mehr vergessen, so sehr sie es auch versucht. Christian führt Ana ein in eine dunkle, gefährliche Welt der Liebe – in eine Welt, vor der sie zurückschreckt und die sie doch mit unwiderstehlicher Kraft anzieht …

Fazit: Ja – also davon abgesehen, dass die Shades of Grey-Bücher keine literarischen Meisterwerke sind, sind sie für ein leichtes Kribbeln doch ganz nett zu lesen. Ich habe schon viele, unterschiedliche Frauen von diesen Bücher schwärmen hören. Also, auch wenn Ihr skeptisch seid: “Give it a try!”

Am 14. Februar erscheint übrigens die Verfilmung von Shades of Grey – Geheimes Verlangen in den deutschen Kinos. Erste Trailer gibt es auch schon. Und Meinungen. Wie findet Ihr denn den Trailer?

Da bleibt mir jetzt nichts anderes, als Euch einen unterhaltsamen Abend zu wünschen! Ich bin gespannt, wie die etwas anderen Buchvorstellungen Euch gefallen.

Crossfire. Versuchung (Band 1)

Auch dieser Erotikroman ist ein absoluter Bestseller im Amazon-Ranking. Vier Teile der Crossfire-Reihe von Sylvia Day sind bereits erschienen und die Geschichte rund um Uniabsolventin Eva Tramell scheint die Fantasien vieler Frauen zu bedienen, denn alle Bände sind sehr erfolgreich.

Darum geht’s: Protagonistin Eva tritt ihren ersten Job in einer New Yorker Werbeagentur an. Schon an ihrem ersten Arbeitstag stößt sie mit dem Inhaber Gideon Cross zusammen. Er ist – wie könnte es anders sein – mächtig, attraktiv und sehr dominant. Sie fühlt sich wie magisch von ihm angezogen, spürt aber instinktiv, dass sie von Gideon besser die Finger lassen sollte. Aber er will sie – ganz und gar und zu seinen Bedingungen. Eva kann nicht anders, als ihrem Verlangen nachzugeben. Sie lässt sich auf ein Spiel ein, das immer ernster wird, und entdeckt ihre dunkelsten Sehnsüchte und geheimsten Fantasien.

Fazit: Das Buch liest sich ein wenig wie Shades of Grey – junge, unerfahrene Protagonistin trifft auf heißen, mächtigen und vor allem älteren Chef und lässt sich verführen. Diese Gemeinsamkeiten sind aber nicht unbedingt schlecht. Für heiße Gedanken an kalten Tagen sind die Crossfire-Bände von Sylvia Day auf jeden Fall geeignet. Und für alle Shades of Grey-Fans könnte dies ja der nächste Lieblingstitel werden!

Das erste Date

Dieses ganze “Unterdrückungs-SM”-Ding ist nicht so Euers? Kein Problem. Muss ja nicht. Erotische Literatur bedeutet nicht, sich gedanklich fesseln lassen zu müssen. Wie wäre es mit einer romantischen, gefühlvollen Liebesgeschichte, die zusätzlich eindeutige Szenen beinhaltet? Dies verspricht zumindest das E-Book Das erste Date von Natalie Rabengut.

Darum geht’s: Auch diese Geschichte handelt von einer Studentin. In diesem Falle heißt sie Mo und ihr Leben ist ein einziges Chaos: Mit einem Ex-Freund, zwei Brüdern und vier Mitbewohnern hat sie mehr Männer um sich, als eigentlich gut für ihre Nerven ist. Doch dann lernt sie Daniel kennen, der sehr energisch ein Date mit ihr fordert. Mo gerät in Panik und lehnt ab – immerhin kommt sie gerade frisch aus einer Beziehung, die bereits eine Geschichte für sich ist. Leider ist Daniel ein Freund ihres Bruders und heftet sich hartnäckig an ihre Fersen.

Fazit: Seichte Romantik mit einer guten Prise Erotik. Das Buch liest sich leicht weg und ist garantiert peitschen- und fesselfrei. Eine süße Abwechslung zu den anderen beiden Erotik-Bestellern. Auf Amazon wird das E-Book von Natalie Rabengut übrigens mit 4 Sternen bewertet.  Bei momentanen 160 Bewertungen gar nicht so schlecht.

Liebe Grüße!