Sixteen Moons schlummerte schon länger auf meinem SUB. Dann sahen meine Freundin und ich im Kino diesen Trailer… „Das ist bestimmt eine Buchverfilmung!“  waren ihre Worte. Jup, und dann kam’s: „Beautiful Creatures“ – Die Verfilmung von Sixteen Moons! Huch, jetzt war es aber mal an der Zeit, mit der Reihe zu beginnen.

Der erste Schultag an der Jackson High School und alle sind aus dem Häuschen: Ein neues Mädchen kommt in die zehnte Klasse. Ja, das klingt erst einmal ähnlich wie ein gewisses Buch von Stephenie Meyer, aber von vorn. Sixteen Moons wird aus der Perspektive vom sechszehnjährigen Ethan Wate erzählt, und dem passieren komische Dinge. Seit Monaten verfolgt ihn dieser eine Traum: Er und ein Mädchen fallen ins Bodenlose und Ethan versucht sie mit allen Mitteln festzuhalten, zu retten – vergebens. Er fühlt sich auf besondere Weise mit ihr verbunden und muss auch nach dem Schlafen an sie denken, hat ihren Geruch in der Nase, selbst die Erde aus dem Traum klebt morgens noch an seinen Fingern. Und woher kommt auf einmal dieses geheimnisvolle Lied auf seinem iPod? Als er Lena – die neue Schülerin – sieht, trifft ihn der Schlag: das ist sie, das Mädchen aus seinem Traum. Sie ist ganz anders als die anderen, oberflächlichen Mädchen in Gatlin und das wird ihr zum Verhängnis. Als Nichte des Einsiedlers Ravenwood wird sie verspottet und ausgegrenzt, nur Ethan spürt das dringende Bedürfnis, sie zu beschützen. Und dann wird es immer mysteriöser…

sixteen_moons

Dass auf Seite 24 bereits 21 Personen eingeführt worden sind (ich habe nachgezählt), sollte Euch nicht vom Lesen abhalten, denn Sixteen Moons ist irre spannend! Die ironischen Dialoge, das Südstaatenflair, die sanfte Romantik… das alles ließ mein Bücherherz ja schon höher schlagen, aber die Idee der Geschichte und wie das Ganze mit der Vergangenheit des Ortes und den Einheimischen verwoben ist, hat mich vollends überzeugt. Es ist schwer zu erkären, ohne zu viel zu verraten, nur: selbstverständlich geht es bei Lena nicht mit natürlichen Dingen zu und selbstverständlich steckt noch viel mehr hinter den merkwürdigen Ereignissen, als man am Anfang ahnt. Diese Geschichte hat mich total in den Bann gezogen und dreimal dürft Ihr raten, wer diese Woche das Kino stürmt.

Der Trailer zu “Beautiful Creatures”:

[button url=”http://www.amazon.de/gp/product/3570138283/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=3570138283&linkCode=as2&tag=wwwmeinleseti-21″ target=”_blank” color=”green” ]Sixteen Moons bei Amazon[/button]
[button url=”http://ad.zanox.com/ppc/?16271179C1978313943T&ULP=ID20932279″ target=”_blank” color=”green” ]Sixteen Moons bei Thalia[/button]