“Jedes einzelne Buch hat eine Seele. Die Seele dessen, der es geschrieben hat und die Seelen derer, die es gelesen und erlebt und von ihm geträumt haben.” Es sind Zitate wie diese aus >> Der Schatten des Windes, die mich immer wieder daran erinnern, warum ich lese. Inhalt und Formulierung, gerade bei den Büchern von Carlos Ruiz Zafón, passen so großartig, dass ich komplett in der Geschichte versinke. Was genau aber hat es mit der Faszination Lesen auf sich? Ich habe eine Theorie!

Ich sage: “Es ist die Sehnsucht nach Freiheit, Fantasie, nach großen Geschichten – abseits des Alltags und der Routine, die uns zum Lesen bringt.”

Kennt Ihr eigentlich den Film “Pleasantville – Zu schön, um wahr zu sein”? Es geht um zwei Geschwister, die durch eine merkwürdige Fügung in die Schwarz-Weiß-Welt von Pleasantville, einer Fernsehserie in den 50er Jahren, gezogen werden. Pleasantville ist ein kleiner, scheinbar perfekter Ort, an dem jeden Tag die Sonne scheint und die Menschen freundlich und respektvoll miteinander umgehen. Vor lauter Konformität der Bewohner, die sich immer brav an ihren festgelegten Alltag halten, ist diese Welt allerdings komplett grau – bis die Liebe, Sexualität und Rock’n’Roll das Leben der Bewohner mit Farbe und gleichzeitig Leben füllen. Ganz ehrlich: So ergeht es mir, wenn ich ein Buch lese!

Das Buch bringt Farbe in unser Leben und manchmal nimmt es sie auch – aber es ist immer ein Erlebnis.

Eine geheimnisvolle Tür öffnen und im Friedhof der vergessenen Bücher stehen, einen Zug Richtung Hogwarts nehmen, durch die Zeit reisen, als Samurai für die Ehre kämpfen, als starke Frau eine Revolution anzetteln oder als Tangotänzerin in Buenos Aires meine große Liebe suchen. Das alles kann ich machen: Ich muss nur das richtige Buch aufschlagen! Und war ich vorher noch auf dem Weg zur Arbeit und stand mit zehn anderen, miesgelaunten Menschen an der Bushaltestelle, bin ich mit meinem Buch und meinem persönlichen Abenteuer ganz schnell ganz weit weg davon. Zum Glück, muss ich sagen …

Allerdings muss ich sagen, dass ich nach allen Büchern von Carlos Ruiz Zafon nicht nur das >>Ex-Buch-Syndrom hatte, sondern meine Liebe zum Buch, zum Wort, zur Geschichte sogar so stark war, dass ich danach ein wenig ernüchtert mein Leben betrachtet habe. Routine, Pflichten und Verantwortung haben mich fest im Griff – für einen Ausstieg a la “Ich rette jetzt doch lieber Nashörner in Afrika!” ist leider kein Platz – jedenfalls noch nicht. Und so lange werde ich meine Sehnsucht weiter füttern, mit fantastischer Literatur und der Kraft meiner Fantasie. Wenn Euch dazu gerade das passende Buch fehlt, kommt mein Tipp!

Ex-Buch-Syndrom hin oder her – Die Barcelona-Reihe von Carlos Ruiz Zafón müsst Ihr gelesen haben!

Buchempfehlung-Carlos-Ruiz-Zafón-Der-Schatten-des-Windes Inhalt: An einem dunstigen Sommermorgen des Jahres 1945 wird der junge Daniel Sempere von seinem Vater an einen geheimnisvollen Ort in Barcelona geführt – den Friedhof der vergessenen Bücher. Dort entdeckt Daniel den Roman eines verschollenen Autors für sich, er heißt ›Der Schatten des Windes‹, und er wird sein Leben verändern …

Buchzitat aus Der Schatten des Windes: “Jedes einzelne Buch hat eine Seele. Die Seele dessen, der es geschrieben hat, und die Seelen derer, die es gelesen und erlebt und von ihm geträumt haben.”

[button url=”https://www.mein-lesetipp.de/shop/der-schatten-des-windes-roman” color=”green” ]Schatten des Windes im Büchershop[/button]

Buchempfehlung-Das-Spiel-des-EngelsInhalt: Wir schreiben das turbulente Jahrzehnt vor dem Spanischen Bürgerkrieg. Der junge David Martín fristet sein Leben als Autor von mysteriösen Kriminalromanen und Detektivgeschichten. Als ernsthafter Schriftsteller verkannt, von einer tödlichen Krankheit bedroht und um die Liebe seines Lebens betrogen, scheinen seine großen Erwartungen sich in nichts aufzulösen.

Buchzitat aus Das Spiel des Engels: “Die Seiten ergossen sich ohne Gewissen und Maß, ohne weitere Absicht, als Sinne und Gedanken zu verhexen und zu vergiften.”

[button url=”https://www.mein-lesetipp.de/shop/das-spiel-des-engels-roman/” color=”green” ]Das Spiel des Engels im Büchershop[/button]

Buchempfehlung-Carlos-Ruiz-Zafón-Der-Gefangene-des-HimmelsInhalt: Als Fermín, ein charmanter Herumtreiber, überraschend Besuch von einem mysteriösen Fremden bekommt, holen ihn finstere Intrigen aus der Zeit des Spanischen Bürgerkriegs ein. Sie bedrohen nicht nur sein Leben und Liebesglück, sondern schlingen sich bald auch um das Glück seiner Freunde … Spannender als je zuvor entführt uns Carlos Ruiz Zafón mit erzählerischem Furor in eine magische Geschichte von Verfolgung, Liebe und Freundschaft.

Buchzitat aus Der Gefangene des Himmels: “Ein geübter Lügner weiß, dass die wirkungsvollste Lüge immer eine Wahrheit ist, der man ein entscheidendes Stück genommen hat.”

[button url=”https://www.mein-lesetipp.de/?s=der+gefangene+des+himmels” color=”green” ]Der Gefangene des Himmels im Büchershop[/button]

Welches Buch oder auch Zitat bringt Euch denn immer wieder besonders Farbe ins Leben? Ich brauche neue Inspiration!

Eure Kim vom Mein Lesetipp-Team!