Die Geschwister Gadsby. Das sind: Flora, Bluebell, Jasmin und Twig plus Auto fahrende Ratten, Au-Pair Zoran und Eltern, die sich während eines Tarantino Films überlegt haben zu heiraten und ihren Kindern Blumennamen gegeben haben. Klingt wuselig und ein bisschen verrückt und genau das ist es auch.

Bluebells große Leidenschaft ist das Filmen. Ständig nimmt sie alles mit ihrer Kamera auf. Das passt zu ihr, denn sie ist die Sensible der Geschwister. Diejenige, die den Kummer der Anderen sieht und selbst häufig sehr traurig ist. Eigentlich ist sie ein Zwilling. Doch ihre Schwester Iris ist bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Seither hat sie das Gefühl, dass ihr ständig ein Teil ihres eigenen Ichs fehlt.

Mein-Lesetipp-DieGeschwister-cover

Flora ist gerade mitten in der Pubertät. Aufmüpfig und durchgeknallt, eine Schauspielerin, die sich immer wieder neue Spinnereien einfallen lässt, um im Mittelpunkt zu stehen. Sie und Blue verstehen sich eigentlich gut, bis der neue Nachbarsjunge Joss auftaucht. Er wirbelt die beiden ganz schön durcheinander.

Sowieso läuft irgendwie alles quer in letzter Zeit, seit Mom und Dad so viel arbeiten und ständig unterwegs sind. Das belastet nicht nur die Großen, sondern vor allem Twig und Jasmin. Und wer muss es alles ausbaden? Au-Pair Zoran, dabei hat der sein eigenes Päckchen zu tragen.

“Die Geschwister Gadsby” ist ein sehr liebenswerter Roman, in dem Autorin Natasha Ferrant ein perfekter Spagat zwischen Humor und Ersthaftigkeit, zwischen fröhlichen und traurigen Elementen gelingt. Es ist eine Wohlfühlgeschichte voller Herzenswärme, ausgehend von den wundervoll verrückten Geschwistern, die sich derzeit jedoch in einer Situation befinden, die nicht nur ihnen, sondern auch dem Leser Kummer bereitet. Zum guten Schluss habe ich jedoch mehr Tränen der Rührung, der Freude vergossen, als Tränen der Trauer.

Sascha Icks ist mir als Sprecherin bereits bekannt und dennoch habe ich über ihr Facettenreichtum gestaunt. Sie ist perfekt als Sprecherin der sensiblen Erzählerin Bluebell Gadsby und kann sich genauso gut in die Rolle aller anderen Familienmitglieder einfühlen, obwohl diese über sehr unterschiedliche Charaktereigenschaften verfügen. Sascha Icks liest lebendig und einfühlsam, hat mich zum Schmunzeln und Weinen gebracht und mich mit ihrer Interpretation der “Die Geschwister Gadsby” auf wundervolle Weise unterhalten und berührt.

[button url=”https://www.mein-lesetipp.de/shop/die-geschwister-gadsby-4-cds/” color=”green” ]Die Geschwister Gadsby im Shop[/button]