Mein Name ist MacBaylie und ich lese gerne. Wer hätte das gedacht? 🙂 Anfangs habe ich meine Rezensionen bei Verkaufsportalen oder anderen Foren eingestellt. Irgendwann meinte dann mal jemand ich solle es doch mal mit einem eigenen Blog versuchen, was ich nach einiger Überlegung auch getan habe. Ehrlich gesagt hätte ich nie gedacht, wie viel Spaß das Bloggen macht. Im Januar war dann schon das erste Jahr rum. Tja und nun kann ich mir gar nicht mehr vorstellen jemals wieder als bloglose Gestalt durch die Welt zu tingeln 🙂 Da ich so ziemlich alles querbeet lese und darüber berichte, dürfte für jeden Leser was Passendes zu finden sein.

Liebe Grüße
MacBaylie

Night School 01 – Du darfst keinem trauen

Kurzbeschreibung:
Nachdem Allies Bruder spurlos verschwindet, ist für die 15 jährige nichts mehr so, wie es war. Sie gerät immer öfter in Schwierigkeiten und wird mehrfach von der Polizei nach Hause gebracht. Ihre Eltern wissen sich keinen anderen Rat, als Allie in ein Internat zu geben.
Dieses Internat, namens Cimmeria, entpuppt sich jedoch als ein sehr seltsamer Ort. Es gibt keine Handys, keine Computer und alle Schüler scheinen irgendwie eine Berechtigung zu haben diese Schule zu besuchen – nur Allie passt nicht wirklich dort hin. Dennoch findet sie Zugang zu einer kleinen Clique von Jugendlichen und hat sogar ziemlich rasch einen heißen Verehrer. Sylvian. Carter, ein anderer Junge hingegen warnt Allie genau vor diesem Verehrer, was Allie allerdings als arrogantes Gehabe abtut. Bis es im Internat zu einem sehr mysteriösen Todesfall kommt.

night_school_du_darfst_keinem_trauen

Meine Meinung:
Wiedermal habe ich den Eindruck, dass die „Kurzbeschreibung“ vom Verlag und von Amazon viel zu viel verrät. Das scheint bei Mehrteilern neuerdings Mode zu werden. Schade eigentlich. Zu Anfang dachte ich, dass schon wieder so eine Internatsgeschichte eigentlich nichts Neues oder Anderes hervorbringen könnte. Das war aber zu voreilig geurteilt. Das Buch hat mir als Auftakt der fünfteiligen Serie wirklich sehr gut gefallen. Man erfährt eigentlich alles was man zu Beginn wissen muss, sei es über die Protagonisten, die Umgebung und die Begebenheiten. Die beteiligten Figuren werden sorgfältig eingeführt und jede hat seine bestimmten Eigenarten mit auf den Weg bekommen. Auch, wenn der Schreibstil recht einfach, damit aber auch sehr verständlich gehalten ist, vermisst man als Leser, selbst wenn man vielleicht nicht unbedingt zur Zielgruppe gehört, nichts an Spannung. Ganz im Gegenteil.Die Geschichte ist wirklich sehr clever aufgebaut, denn nach jeder Seite erwartet man irgendetwas Paranormales, weil manche Dinge einfach total mysteriös erscheinen aber durchaus authentisch sind. Das hat mir sehr gut gefallen. Man bekommt als Leser immer wieder Bröckchen vorgesetzt, die die Fantasie auf Hochtouren laufen lassen. Was könnte wohl hinter dieser mysteriösen Night School stecken, über die nicht mal im Internat selber geredet werden darf. Wer hat diesen schrecklichen Mord begangen, der womöglich vertuscht werden soll. Was steckt hinter Sylvains Werben und warum warnt Carter Allie vor einer Beziehung mit Sylvain? Wem kann man trauen? Fragen über Fragen. Aber was wirklich hinter all den mysteriösen Vorfällen steckt müsst ihr selber nachlesen. Es lohnt sich und es bleibt noch genug Stoff für weitere Teile der Serie.

Fazit:
Eine absolut mysteriöse Geschichte ganz ohne Fantasy-Elemente. Authentisch, dunkel, schleierhaft und nebulös.
[button url=”http://macbaylies-buecherkiste.blogspot.de/” target=”_blank” color=”green” ]MacBaylies Bücherkiste[/button]
[button url=”https://www.mein-lesetipp.de/mitglieder/MacBaylie/” color=”green” ]MacBaylies Profil bei Mein Lesetipp[/button]
[button url=”https://www.mein-lesetipp.de/gruppen/buchblogger/” color=”green” ]Buchblogger bei Mein Lesetipp[/button]