Inhalt:
Lily hat in ihrem Leben nicht gerade viel Halt. Ihre Mutter ist sehr verwirrt, ihr Vater hat die Familie verlassen und alles, auf das sie zählen kann, ist ihre Schwester Juliet. Zwischen ihrem besten Freund Tristan und ihr ist es gerade auch etwas komplizierter geworden und er scheint nicht das selbe zu wollen wie sie. Als Lily auf einer Party einen ihrer Krampfanfälle bekommt, hört sie plötzlich eine Stimme, die sie fragt, ob sie bereit ist diese Welt zu verlassen. Doch die Stimme ist so schnell wieder weg, wie sie gekommen ist. Am nächsten Tag hört Lily sie ein weiteres Mal und willigt ein, ihre Welt zu verlassen. Was dann geschieht hat Lily nicht kommen sehen. Sie findet sich in einem fremden Ort wieder, mit einem Mädchen das ihr unglaublich ähnlich sieht…

Schreibstil:
Der Schreibstil ist wie nicht anders von Josephine Angelini erwartet sehr gut, das Buch lässt sich leicht und schnell lesen. Erzählt wird die Geschichte überwiegend aus Sicht von Lily, mit ein paar Wechseln zu Gideon und Juliet.

Meinung:
Man könnte fast sagen, dass ich der Autorin Josephine Angelini seit der Göttlich-Trilogie verfallen bin. Daher waren meine Erwartungen an Everflame auch dementsprechend hoch. Von den ersten Seiten an konnte mich die Geschichte für sich einnehmen und das Setting war einfach toll. Hinzu kam der witzige Unterton der Protagonisten, der mich nicht nur einmal hat lachen lassen. Lily ist eine Protagonistin, die mir seit langem mal wieder wirklich durchgehend sympathisch ist und auch durch ihre Handlungen überzeugt. Klar war sie nicht zur Gänze perfekt, aber das waren höchstens ein paar Kleinigkeiten, wo sie mal unerwartet reagiert. Ansonsten lässt sie sich nicht viel sagen und setzt gern ihren eigenen Kopf durch, auch wenn das leicht im Chaos enden kann. Rowan ist anfangs noch ein recht unnahbarer, mürrischer und vor allem misstrauischer Charakter. Man erfährt jedoch die Gründe und sein EverflameVerhalten ist durchaus nachvollziehbar. Auch wenn er nicht in das übliche Bad Boy Schema passt, welches ich sonst so verfolge, mochte ich ihn einfach zu gern. Es war toll mit anzusehen, wie Lily ihn mehr und mehr erweichen konnte. Die Nebencharaktere waren gut ausgebaut und haben sich toll in die Geschichte einfügen  können. Juliet ist einer der Nebencharaktere, die mir mit ihrer Liebenswürdigkeit, Hilfsbereitschaft und Hingabe am meisten gefallen hat. Tristans Versionen haben mir  unterschiedlich gefallen. Der Tristan aus Lilys Welt schien ein wirklich netter Kerl zu sein, gut bis auf einen Ausrutscher (den ich nicht so kritisch sehe). Der Tristan aus der anderen Welt hat mir hingegen weniger gut gefallen. Ich hatte bei ihm leider das Gefühl, nicht immer zu wissen, ob er wirklich so gut ist, wie er vorgibt zu sein. Lillian, eine mächtige Hexe, und Gideon sind unsere Antagonisten, einer schlimmer und manipulativer als der andere. Wobei Lillian etwas zu wenig vorkommt, als dass der Leser gänzlich wissen kann, was in ihrem Kopf vorgeht. Die Idee mit den beiden Welten hat mir extrem gut gefallen und das Buch zu einem wirklichen Leseerlebnis werden lassen. Die Geschichte kommt mit vielen guten Ideen daher, die es zu keiner Zeit langweilig werden lassen und den Spannungsbogen durchgehend aufrecht halten können. Manche Bücher enden und man kann sich damit abfinden … andere Bücher enden nicht einfach, nein, sie arbeiten auf ein kleines Finale hin, welches einen am Ende einfach verzweifelt zurück lässt, mit der Erkenntnis, nun mindestens ein Jahr auf den Folgeband warten zu müssen.

Fazit:
Mehr als nur ein Pageturner! Dieser Trilogie-Auftakt ist ein Muss für alle Fans von Josephine Angelini und eine klare Leseempfehlung von mir.
Ich vergebe 5 von 5 Sternen!

[reveal width=”100%” align=”left” color=”black” title=”Josephine Angelini” ]Josephine Angelini wurde in Massachusetts/ USA geboren. Sie studierte Angewandte Theaterwissenschaft an der Tisch School of the Arts, New York University. Dabei interessierten sie besonders die tragischen Helden der griechischen Mythologie. Josephine Angelini lebt mit ihrem Ehemann, einem Drehbuchautor, und drei Katzen in Los Angeles. Der Durchbruch gelang ihr mit der Göttlich-Trilogie, einer Fantasy Buch Reihe, die sich großer Beliebtheit erfreut und als Bestseller gilt.[/reveal]
[divider_shadow opacity=”5″ /]

Everflame

Göttlich-Trilogie[button url=”https://www.mein-lesetipp.de/shop/josephine-angelini-everflame-feuerprobe/” color=”green” ]Everflame im Buchshop [/button]

[button url=”https://www.mein-lesetipp.de/shop/3-x-josephine-angelini-die-gottlich-trilogie-im-set-band-1-gottlich-verdammt-band-2-gottlich-verloren-band-3-gottlich-verliebt/” color=”green” ]Göttlich-Trilogie im Buchshop [/button]