Heute habe ich etwas für Reiseliebhaber und Pfennigfuchser wie mich. Neue Städte, Länder und Kulturen erkunde ich wahnsinnig gern. Wenn dieses Hobby nicht immer so sehr den Geldbeutel beanspruchen würde! Ich habe ja in der Vergangenheit deshalb immer sehr gerne die Reiseführer von Marco Polo verwendet. Da stehen die wichtigsten Tipps rund um die Städte drin plus günstigste Anreise- und Übernachtungsmöglichkeiten. Die neue Marco Polo Reihe Low Budget möchte ich euch deshalb heute vorstellen.

Mal eben über das Wochenende nach Berlin. Das habe ich schon öfter gemacht. Hätte ich vorher gewusst, dass es in Berlin auch Clubs für unter 5 Euro Eintritt gibt und dass sich da richtig gute Newcomer Bands tummeln, hätte ich nicht jeden Tag nur ein Würstchen an der Imbissbude essen müssen. Stattdessen hätte ich auch in richtig guten Kantinen essen können und wäre dabei genauso günstig weg gekommen wie mit der Bratwurst – dafür aber satt. Und das nächste Mal miete ich mir eine Wohnung in einer Berliner Plattenbausiedlung anstatt wieder in einem Hostel zu übernachten.

Der Hamburger Kiez ist legendär. Das weiß auch jeder ohne Reiseführer. Und jeder, der einmal in Hamburg landet, kommt an Reeperbahn & Co. nicht vorbei. Marco Polo Low Budget Hamburg weiß, wo es die besten Clubs auf dem Kiez gibt und dass Shoppen in der City unbequem ist. Viele Geheimtipps rund ums Shoppen in Hamburger Außenbezirken, Feiern auf dem Kiez und vor allem, wo man günstig und sicher übernachten kann, sind wertvolle Tipps des Reiseführers. Man kann ja nicht immer die Hamburger fragen, die schicken einen nämlich ohnehin in die falsche Richtung.

Das einzige was ich über München weiß, ist, dass es wahnsinnig teuer sein soll. Aber ich wüßte natürlich zu gern ob es in München wichtige Sehenwürdigkeiten gibt. Außerdem kann ich mir vorstellen, dass es von Hamburg nach München mit dem Zug bestimmt fast unbezahlbar ist. Die billigsten Flügen nach München bräuchte ich und günstige Hotels natürlich auch Den Olympiaturm brauche ich vermutlich gar nicht zu besichtigen. Es gibt mit Sicherheit auch Tipps zu anderen Locations, die dann auch wenigstens die beste Weißwurst und ´ne Maß Bier servieren und dazu auch noch einen tollen Ausblick bieten  – für viel weniger Geld.

Nach Wien geht es aber nun wirklich nur mit dem Flugzeug. Da wollte ich schon immer mal so gern auf den Weihnachtsmarkt. Der ist da nämlich jedes Jahr ganz anders als hier. Da gibt es richtige Weihnachtsdörfer und das Märchenland. Und der Kunstsupermarkt, von dem ich vorher noch nie gehört habe, soll ein echter Insider für Originalkunstwerke sein. Kulturell hat Wien ja so einiges zu bieten, man muss halt nur wissen, was und wie man es findet.

Alle diese Städte sind in der Low Budget Reihe bis ins kleinste Detail durchleuchtet worden. Von Shopping über Nachtleben und Kultur bis hin zu Essen & Trinken und alternativen Übernachtungsmöglichkeiten steht hier alles drin, was man wissen muss, um eine günstige und unvergessliche Städte-Tour zu planen.

Gewinnspiel

MAIRDUMONT stellt euch drei  Low Budget Pakete zur Verfügung: Berlin, Hamburg, München und Wien in einem. Was ihr machen müsst: Kommentieren! Das kennt ihr ja schon. Sagt mir, welches Reiseziel ihr demnächst anstrebt oder wo ihr schon immer gern mal hinreisen wolltet. Die Gewinner werden schon morgen ausgelost und auf dieser Seite bekannt gegeben.

Achtung: Bitte nicht mehr am Gewinnspiel teilnehmen! Wir haben nämlich schon die Gewinner ausgelost! Aygen Ekici, Nina Kathrin Bruch und Undine Geht bekommen die Low Budget-Reiseführer-Pakete. Yippieh! Ihr 3: Bitte schickt uns schnellstmöglich Eure Postadresse an

lesetipp.adventskalender@googlemail.com