Die Meisten von Euch werden mittlerweile mitbekommen haben, dass ich großer Fan der Panem-Bücher bin. Und weil ich bei Facebook öfter gefragt wurde, worum es in den Romanen geht, möchte ich Die Tribute von Panem noch einmal ausführlicher vorstellen. Für die, die die Bücher (leider) noch nicht kennen.

Erzählt wird die Geschichte der sechszehnjährigen Katniss, die in einem Amerika der Zukunft lebt. Panem heißt das Land, das unterteilt ist in 12 Distrike und das regiert wird von einem unerbittlichen Kapitol. Die meisten Menschen in den Distrikten kämpfen täglich ums Überleben. Auch Katniss, die jeden Tag im Wald außerhalb des Distrikts auf die Jagd geht, um ihre Mutter und ihre jüngere Schwester Prim mit Nahrungsmitteln zu versorgen.

In Panem gibt es eine grausame Tradition: Jedes Jahr werden pro Distrikt ein Junge und ein Mädchen zwischen zwölf und sechszehn Jahren ausgelost, die an den sogenannten “Hungerspielen” teilnehmen. Die “Hungerspiele” sind eine Art Gladiatorenkampf, bei dem es nur einen Überlebenden geben kann. Die restlichen Jugendlichen bringen sich gegenseitig um.

Und in Band 1, Tödliche Spiele, passiert das Unvorstellbare: Katniss’ Schwester Prim wird für die Spiele ausgelost. Und weil Katniss die Vorstellung nicht ertragen kann, ihre kleine Schwester den anderen  23 “Tributen” zu überlassen, meldet sie sich freiwillig für den grausamen Kampf.

Gefolgt von einem gewaltigen Medienrummel zieht Katniss mit den anderen Jugendlichen  in die Arena. Mit dabei auch Peeta, ein Junge aus ihrem Distrikt. Laut der Spielregeln wird Peeta sie töten müssen, sofern Katniss nicht das selbe tut mit ihm. Doch dann gesteht Peeta Katniss in aller Öffentlichkeit seine Liebe. Was nicht nur im Kapitol Unruhe stiftet, sondern auch die Spiele durcheinander bringt. Und die Gefühle von Katniss. Wenn da nicht auch noch Gale wäre, der beste Freund von Katniss…

Im zweiten Teil, Gefährliche Liebe, kann Katniss das Überleben der Hungerspiele nur kurz genießen: Die Tour der Sieger steht an, die sie durch die 12 Distrikte führt. Auf der Tour müssen sich Katniss und Peeta als Vertreter des unerbittlichen Kapitols präsentieren und dabei zusehen, wie die Bewohner der Distrikte schreckliche Gewalt erfahren und brutal unterdrückt werden. Und dann geschieht erneut etwas, womit Katniss nicht gerechnet hat: Sie muss zurück in die Arena, weil Peeta und sie zum Jubiläum der Spiele unter allen bisherigen Siegern ausgelost wurden…

Im Finale der Trilogie, Flammender Zorn wird es aufständischer. Und vor allem wird sich Katniss zwischen Peeta und Gale entscheiden müssen. Wie das ausgeht, wird natürlich nicht verraten.

Die Tribute von Panem ist ganz sicher eine der überwältigendsten und spannendsten Buchreihen, die ich in letzter Zeit gelesen habe. Und Ihr solltet sie auch lesen, für den Fall, dass Ihr die Trilogie noch nicht kennt. Aber das ist wohl eher unwahrscheinlich.