Ich habe ein Buch entdeckt, was mich brennend interessiert, worauf ich aber noch warten muss. Denn in Deutschland erscheint es erst im Januar 2011.

Die Stadt der verschwundenen Kinder trägt den Originaltitel Birthmarked. Und es gibt sogar eine spanische Facebook-Seite, auf der Spaniens Jugendlich gerade dafür voten, dass das Buch vom Englischen ins Spanische übersetzt wird. Klingt doch vielversprechend.

Und folgendes habe ich zum Inhalt von Die Stadt der verschwundenen Kinder auf den Seiten des Heyne Verlags gefunden, wo es auch eine Leseprobe gibt.

“Die junge Gaia gehört mit ihrer Mutter zu den wichtigsten Menschen ihrer Gemeinschaft: Als Hebamme muss sie jeden Monat die ersten drei Neugeborenen an der Mauer der Stadt abgeben – so lautet das Gesetz. Noch nie hat jemand es gewagt, gegen dieses Gesetz und die Herrscher jenseits der Mauer aufzubegehren. Doch dann werden Gaias Eltern verhaftet, und das Mädchen begibt sich auf die Suche nach dem Geheimnis der Stadt jenseits der Mauer – und nach dem Schicksal der verschwundenen Kinder…”

Ich finde vor allem auch das Cover total schön. Was meint Ihr?

Eure Iljana