Ich habe mal wieder was für Vampirgeschichtenliebhaber gefunden. Der Todeskuss heißt das Buch und der Autor Marcus Sedgwick.

Marko, der Protagonist des Buches, erhält einen mysteriösen Brief von seinem verschollenen Vater. Das erste Lebenszeichen nach sechs langen Monaten. Die Spur führt Marko in eine eindrucksvolle Stadt mit Inseln und Palästen, zahlreichen Gassen, Winkeln und Kanälen: in das Venedig des 17. Jahrhunderts. Dort lernt Marko Sorrel kennen, deren Vater an einem rätselhaften Schlafmangel leidet. Es heißt, nur Markos Vater könne diesen Schlafmangel heilen. Zusammen machen sich Sorrel und Marko auf die Suche nach dem vermissten Vater. Doch die Schattenkönigin mit ihrer Armee der Vampire hält die beiden auf…

Und, was denkt Ihr: Ist das was für Euch?

Liebe Grüße!

Iljana