Das Gewinnspiel

Amy möchte in „Devils Eyes“ mit allen Mitteln versuchen, Ian von seinem Bauvorhaben abzubringen und schlägt ihm eine unüberlegte Wette vor, um die Unberührtheit Ihrer Stadt zu retten.
Wie würdest Du versuchen, Deinen Heimatort zu retten?

Beantworte die Frage bis zum 25.10.2015 in einem Kommentar zum Aktionspost auf Facebook und gewinne eines von 2 Geschenkpaketen. In jedem Päckchen befindet sich eine E-Book Ausgabe von “Devils Eyes”, eine Autogrammkarte der Autorin, sowie ein Schlüsselanhänger. Als Hauptpreis winkt sogar ein T-Shirt mit dem Logo der Autorin!

Zum Buch

Der dritte, eigenständige Roman von Veronika Engler erzählt, wie aus einer Wette Liebe wird und wie sich eine junge Frau versucht, gegen einen gutaussehenden Geschäftsmann durchzusetzen. Amy, das etwas naive und unerfahrene Mädchen vom Lande und Tochter des dortigen Pastors, trifft auf Ian, den vermeintlich kaltschnäuzigen Firmenboss. Sie möchte mit allen Mitteln verhindern, dass Ian sich in ihrem geliebten Städtchen wirtschaftlich ausbreitet. In ihrer Not bereitet sie ihm unüberlegt ein Angebot und erklärt sich bereit, Ian nach L.A. zu begleiten. Es ist der Auftakt zu einer Achterbahnfahrt der Gefühle, mit viel Leidenschaft und Erotik. Doch Amy wird auch mit Enttäuschungen konfrontiert. Sie begegnet Hass, Verrat und lernt die harte Geschäftswelt kennen.

Charaktere

Amy besticht durch ihre kindlich naive Art, wandelt sich jedoch im Laufe der Geschichte zur erwachsenen Frau. Amy ist 21 Jahre alt. Im Buch haben die Leser die Möglichkeit, auch an Amys Gedanken teil zu haben. Diese bestechen mit viel Witz und Charme. Ian, 30 Jahre, anfänglich unsympathisch und unnahbar, ist schon bald fasziniert von Amys erfrischender Art und ihrem Kampfgeist.

Statement der Autorin

Wichtig war mir, wie auch bei den beiden Romanen zuvor, dass sich nicht nur eine Erotik-Szene an die andere reiht, sondern diese in eine ausführliche und in sich abgeschlossene Geschichte verpackt sind. Deswegen umfasst das Taschenbuch fast 300 Seiten.

Zum Buch gehts hier >> Devils Eyes

 

Teilnahmebedingungen

1. Der Veranstalter ist die Autorin Veronika Engler.
2. Die Teilnahme an der Aktion erfolgt über die Facebook-Page von www.mein-lesetipp.de.
3. Der Veranstalter ist nicht verpflichtet, die von den Teilnehmern bereitgestellten Inhalte und Informationen auf potenzielle Verletzungen der Rechte Dritter zu überprüfen. Der Veranstalter ist jedoch berechtigt, diese aus dem Wettbewerb zu entfernen, wenn die Inhalte nach seiner sachgerechten Einschätzung rechtswidrig sind oder gegen die guten Sitten verstoßen.
4. Die Teilnehmer stellen den Veranstalter von allen Ansprüchen Dritter frei, die auf Grund der durch die Teilnehmer bereitgestellten Inhalte entstanden sind. Sie erklären sich bereit, dem Veranstalter in jeder zumutbaren Form bei der Abwehr dieser Ansprüche zu unterstützen.
5. Zu gewinnen gibt es jeweils ein Geschenkpaket.
6. Das Gewinnspiel wird im Zeitraum vom 24. bis 25. Oktober 2015 durchgeführt. Verspätete Teilnahmen können nicht berücksichtigt werden.
7. Teilnahmeberechtigt sind nur natürliche Personen, die ihren Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz haben. Ausgeschlossen sind Mitarbeiter des Veranstalters sowie Mitarbeiter, die mit der Erstellung oder Abwicklung des Gewinnspiels beschäftigt sind oder waren.
8. An der Verlosung des Gewinnspielpreises nehmen alle Teilnehmer teil, die nach Punkt 7 teilnahmeberechtigt sind.
9. Die Redaktion von www.mein-lesetipp.de lost unter allen Teilnehmern die Gewinner aus. Die Gewinner werden am 27. Oktober 2015 auf www.mein-lesetipp.de bekannt gegeben und via Facebook von der brandsatz GmbH informiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Gewinner erklärt sich damit einverstanden, nach der Ziehung namentlich veröffentlicht zu werden.
10. Eine Auszahlung des Gewinns in bar, Sachwerten, dessen Tausch oder Übertragung auf andere Personen ist nicht möglich. Der Anspruch auf den Gewinn erlischt, wenn sich der Gewinner innerhalb von 21 Tagen nach der Benachrichtigung nicht meldet. In diesem Fall wird nach demselben Vorgehen ein Ersatzgewinner gezogen.