Der Clan der Otori umfasst fünf Bücher und beginnt mit dem Buch 0, das gleichzeitig der Anfang und das Ende der Buchreihe von Lian Hearn darstellt.

Die Weite des Himmels spielt, wie auch die anderen Bücher der Otori-Reihe, in einem imaginären Land. Schauplatz und Zeitalter stimmen mit keiner historischen Epoche überein, dennoch finden sich in der Handlung zahlreiche japanische Traditionen,  und auch die Jahreszeiten entsprechen den japanischen.

Dem Mittleren Land droht große Gefahr. Iida Sadamu von den Tohan, aber auch Verrat in den eigenen Reihen fordern ein schnelles Handeln von dem jungen Clanführer Shigeru, der von Kindesbeinen an auf seine Rolle als Anführer vorbereitet wurde.

Und so muss sich Shigeru den Gefahren des Krieges stellen und lernt zum ersten Mal auch die Gefahr der Liebe kennen. Ob er sich auf seine Tapferkeit, seinen Verstand und sein gutes Herz verlassen kann?

Die Weite des Himmels von Lian Hearn ist mittlerweile auch als Taschenbuchausgabe erschienen und umfasst trotzdem 752 Seiten Leseabenteuer.