Weil ich doch in der Jury vom M Pionier sitze, habe ich vor Kurzem ein Buch gelesen, das mir immernoch ein Lächeln ins Gesicht zaubert, wenn ich an die Protagonisten denke. Damals, am Meer heißt der Debütroman von dem Italiener Marco Balzano. Und dieses Buch ist wirklich wunderbar!

Es erzählt die Geschichte von dem Ende 20jährigen Italiener Nico, der sich eigentlich überhaupt nicht mit seinem Vater versteht, dauernd sein Studium vor ihm rechtfertigen muss und sich nur noch mit ihm streitet. Eine größere Nähe hat Nico zu seinem Großvater Leonardo, der Analphabet ist und Kommunist, eigentlich aus Apulien kommt und für seine Arbeit nach Mailand gekommen ist. Dorthin, wo auch Nico lebt.

So groß die Unterschiede zwischen den drei Generationen sind, so verschlägt es die Männer doch eines Tages auf eine gemeinsame Reise quer durch Italien. Die Wohnung am Meer in Apulien soll verkauft werden, weil schon lange niemand mehr dort gewesen ist und sie nach und nach verfällt.

Es ist der Beginn einer Reise, auf der sich die drei Männer neu kennenlernen. Samt ihren unterschiedlichen Erinnerungen und Gefühlen, die sie mit der Wohnung am Meer verbinden.

Damals, am Meer ist ein wunderbares kleines Buch, das mich wirklich berührt hat. Und ich so traurig war, als es ausgelesen war! Schließlich ist vor allem Nico mir auf den knapp 250 Seiten schrecklich ans Herz gewachsen und ich hätte noch viel, viel mehr über diese Familie und diese Reise lesen können!

Übrigens bin ich ganz, ganz glücklich, dass ich in der Jury vom M Pionier der Mayerschen Buchhandlung sitze! Bisher haben mich alle Bücher, die nominiert sind und die ich bereits gelesen habe, wirklich umgehauen! Und ich werde in einem Monat wirklich die Qual der Wal haben, weil ich mich nicht entscheiden kann, welchem Buch ich meine Stimme gebe. Umso wichtiger ist es, dass Ihr bei der Abstimmung helft! Für Euer Lieblingsbuch könnt Ihr noch bis zum 12. November 2011 voten. Und zur Abstimmung geht’s hier.

Wer noch kein Fan der Mayerschen Buchhandlung auf FB ist, sollte schnell “Gefällt mir” klicken. Die Seite, die Redaktion und das Angebot sind nämlich wirklich, wirklich sehr unterhaltsam! Wirklich! Da gibt’s auch hin und wieder gute Musik-Tipps! Nichts wie hin da!