Ein wirklich gelungenes Buch ist der erste Roman von Lauren Oliver. Schon den Titel fand ich irgendwie fesselnd. Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie. Den Rest musst du selbst herausfinden, lautet nämlich der vollständige Name.

Es geht um Samantha Kingston, eines der coolsten Mädchen ihrer High School. Nach der Party ihres Kumpels Kent stirbt Samantha bei einem Autounfall. Daraufhin erlebt sie ihren letzten Tag, den 12. Februar, immer und immer wieder erneut. Die anfangs so kühle Sam wirkt mit jedem Tag ein wenig warmherziger und liebenswürdiger. Denn sie macht sich Gedanken über ihr Leben, das jetzt, wo sie tot ist, an ihr vorbeizieht. Liebt sie Rob wirklich so, wie sie immer gedacht hat? Und was ist mit Kent? Und warum kann Lindsay nicht einfach mal nett sein?

Zu Wenn du stirbst startet in diesem Moment ein Poetry Slam im Internet. Eine coole Aktion, wie ich finde. Die Online-Poetinnen können sich bereits über die ersten Stimmen freuen. Habe auch schon abgestimmt übrigens.

Hier gelangt ihr zum Poetry Slam. Oder ihr klickt einfach auf den Grabstein. Und zur Einstimmung gibt es auch noch einmal das Video zur Aktion. Spannend, spannend, spannend.

Einen schönen Sonntag Abend Euch allen!