Im letzten Beitrag hatte ich Euch Trix Solier – Zauberlehrling voller Fehl und Adel von Sergej Lukianenko vorgestellt. Und heute ist Band 2 an der Reihe, Trix Solier – Odyssee im Orient. Und in diesem zweiten Band warten wieder jede Menge Abenteuer, Fantasie und lustige Unterhaltung auf den Leser.

Trix ist gelangweilt. Zwar weiß er längst um seine magischen Kräfte, doch als Zauberlehrling beschäftigt er sich mehr mit Küchenmagie als mit wahrer Zauberei. Und von diesen Kindereien hat er ein für allemal genug, will er sich doch lieber um die großen Künste kümmern.

Zum Glück sorgt der Drache Ilin Badulla Mummerich für eine neue Herausforderung. Denn der Drachenteenager klärt Trix darüber auf, dass der Welt Unheil bevorsteht. Denn der Großmeister des Zaubers, Abrakadasab, möchte in naher Zukunft den Thron im fernen Samarshan besteigen. Ilin bittet Trix um Hilfe, und so reist Trix mit dem Drachen in den Orient. Auch hier trifft der junge Zauberer wieder auf jede Menge skurrile Gestalten, märchenhafte Wesen und komische Figuren. Und muss sich erneut vielen Abenteuern stellen. Das größte aller Abenteuer jedoch ist, den Geheimnissen und Machenschaften des Mineralisierten Propheten auf den Grund zu gehen und zu verhindern, dass sich ihm die ganze Welt unterwirft.