Wenn dir die Wahl gelassen wird zwischen Sterblichkeit und Unsterblichkeit – wie würdest du dich entscheiden?

Wärest du bereit, alles was du kennst und was dich ausmacht, gegen das Unbekannte zu tauschen? Dich neu zu erschaffen – wie ein Phönix aus der Asche zu steigen?

Zum Inhalt 

In dieser Geschichte nimmt uns die Autorin mit in eine fantastische, magische Welt, die parallel zu der unseren existiert. 

Mit Hilfe der fünf unterschiedlichen Haupt-Protagonisten beleuchtet sie die Welten und ihre Geschichte sehr umfangreich und detailliert. Der Kontrast zwischen der uns so bekannten normalen Erden-Welt und der magischen Fantasy-Welt ist dabei manchmal überraschend bizarr – hilft einem aber auch, in die komplexe Handlung besser hineinzukommen, und schafft Sympathie. 

Nicht zuletzt ist auch genau dieser extreme Unterscheid einer der größten Vorteile von Yana, die ungeahnt zu einer bedeutsamen Rolle in einer ihr unbekannten Welt gelangt. Womit sich ihr bis dahin völlig normales und behütetes Leben auf massive Weise verändert. 

Auch die anderen Protagonisten haben alle ihr persönliches Drama auszufechten. So gelingt der Autorin auch eine recht gute Ausarbeitung der einzelnen Charaktere, sodass es einem leicht fällt, sich in ihr Schicksal hineinzuversetzen. So ertappt man sich recht schnell dabei, wie man mit den Charakteren mitleidet und in der Gesichte versinkt. Sowohl die Charaktere als auch die Welt, Aurelia, werden von der Autorin sehr ausführlich und liebevoll beschrieben.

Meine Meinung 

Bei Requia handelt es sich um einen sehr gelungen, liebevollen Auftakt für eine sehr interessante Reihe zu einer massiven Fantasy-Welt! Für Fantasy-Fans also eine absolute Leseempfehlung. Ich persönlich würde dabei dazu raten, das Buch gerne zügig und in Ruhe zu lesen. Durch die umfangreiche und detaillierte Erzählstruktur und das häufige Springen zwischen den fünf Protagonisten ist diese Buch durchaus anspruchsvoll zu lesen und nicht unbedingt für zwischendurch geeignet. Dennoch wird man fast umgehend in die spannende Welt gezogen und fiebert mit den Charakteren Yana, Korand, Ash, Madras und Quer mit, was einem einen sehr angenehmen Lesespaß bereitet!

Das Buch selbst ist genauso liebevoll und aufwändig ausgestaltet wie die Geschichte und eine echte Freude beim Auspacken! Die mangaartige Kunst, die man in dem Buch finden kann, findet sich übrigens auch in dem gleichnamigem Online-Spiel wieder.

Wer also auf der Suche nach einer neuen fantastisch magischen Welt mit fesselnder Story ist, wird sie in Requia sicher finden! 

 

Hier geht es zum Buch

Hier geht es zum Online-Spiel