Nur ein Hauch von dir

Nur ein Hauch von dir

GD Star Rating
loading...

Ein Buch zum Dahinschmelzen! Nur ein Hauch von dir ist im September im Verlag Fischer Schatzinsel erschienen und erzählt die wahrlich romantische Geschichte von Alex, die eines Tages am Ufer der Londoner Themse einen Armreif mit einem wunderschönen blauen Stein findet. Glücklich über ihren Fund trägt Alex den Armreif von nun an am Handgelenk. Komisch nur, dass sich der blaue Stein des Schmuckstücks immer wieder dunkel verfärbt. Was hat das zu bedeuten? Und warum taucht dieser Junge mit den eisblauen Augen immer wieder in ihren Gedanken auf?

Als Alex eben diesen Jungen dann auch noch immer öfter trifft, wird es ganz mysteriös. Schließlich scheint es, als könne nur sie den geheimnisvollen Callum sehen. Allerdings kann Alex ihn nicht berühren. Er ist wie Luft, nicht da, aber irgendwie doch. Und dann bittet Callum sie auch noch, den Armreif niemals auszuziehen. Welches Geheimnis verbirgt Callum? Was will er von Alex? Was ist Wirklichkeit? Und was ist Traum?

Findet es heraus! Und lest selbst nach! Heute könnt Ihr nämlich mal wieder ein Exemplar gewinnen! Yippieh!

Kommentiert einfach unter diesen Artikel hier. Und zwar zu folgender Frage: Tragt Ihr auch ein Schmuckstück, was Euch richtig viel bedeutet? Und wenn ja, welches ist das? Oder habt Ihr gar einen anderen Talismann? Unter allen Kommentaren (und Geschichten) verlosen wir am kommenden Sonntag fünf Exemplare von Nur ein Hauch von Dir.

95 thoughts on “Nur ein Hauch von dir

  1. Jennifer Dul...

    Ich hab ein Armband, dass mir meine Mutter kurz vor ihrem Tod geschenkt hat und mir deshalb sehr viel bedeutet.
    Allerdings trage ich es sehr, sehr selten zu besonderen Anlässen, weil ich einfach Angst habe, es zu verlieren.

  2. Habe einen Glückring den ich jeden Tag trage und ohne ihn fühle ich mich total unvollständig….Außerdem habe ich noch einen Glücksstein bzw eher einen der mich beruhigt speziell aus dem Esoterikladen und das hilft mir immer wenn ich total aufgeregt bin.

  3. ich trage drei wichtige dinge bei mir: meinen Ehering, eine Herzkette meiner Mutter und ein Tattoo mit dem Namen meines sohnes immer bei mir

  4. Ich habe zur Geburt meiner Zwillinge eine Kette geschenkt bekommen. Die besteht aus 3 kleinen Ringen. Ein Ring steht für mich, ein Ring für meinen Sohn Julian und ein Ring für meinen Niklas. Und die Kette an dem die Ringe befestigt sind symbolisiert meinen Mann, der uns immer fest zusammenhält!!!

    Ich hab nur geweint, als ich das bekommen habe!

  5. Ich habe von meiner besten Freundin eine Herzkette bekommen, die ich bei jeder Gelegenhei trage. Sie bringt mit Glück und symbolisiert, dass ich mich nicht unterkriegen lassen soll. :)

  6. Ich hab eine Kette. Die setz ich nur zum duschen ab, obwohl ich das nichtma bräuchte, ist nämlich echtsilber aber aus angst dass sie kaputt geht ;) hab ich von meinem Freund bekommen an meinem geburtstag und is deshalb mein bedeutsamstes Schmuckstück :)

  7. also ich trage einen ring mit einem günen stein :)
    ich nehme ihn nicht mehr ab … er ist sowas wiemein Glücksbringer.Und ich glaube daran das er mir Glück bringt und mich beschützt !

  8. Ich habe eine Kette, die ich sehr gern anziehe ohne darauf zu achten ob sie überhaupt zu meinem Outfit passt :D Ist aber eher auch unwahrscheinlich, denn sie besteht aus drei Steinen in den Farben: grau, hellgrau und weiß. Ich finde diese Kette so schön und mystisch :)

  9. Mein Talismann ist eine Halskette mit einem Jadestein, den ich von meiner Großmutter geerbt habe. Er bringt mir Glück und wenn mir etwas sehr nahe geht, berühre ich ihn und denke an sie und dann kann ich mich auf den bevorstehenden Tag wieder freuen :)

  10. Ich trage eine Kette mit einem Delphin-Anhänger. Delphine waren es denn auch, die es mir leichter gemacht haben, eine Entscheidung zu treffen.

  11. Mein talisman ist meine namenskette. Ich habe sie von einem meiner sehr guten freunde zum geburtstag bekommen und habe sie sofort ins herz geschlossen. Übrigens habe ich einen ring, den ich immer trage und den ich seit ein paar jahren habe. Irgendwie fühle ich mich durch diese dinge beschützt. :)

  12. Katharina Richtermeier

    Ich trage ein goldene Kette mit einem Herzanhänger auf dem meine Name eingraviert. Diese Kette wurde aus dem Schmuck meiner verstorbenen Großeltern gemacht und bedeutet mir sehr viel.

  13. Also ich habe eine Kette mit Bildern von meinen verstorbenen Großeltern, die ich ziemlich häufig trage, vor allem, wenn ich Angst vor etwas habe/aufgeregt bin (bei Arbeiten, neuen Menschen/Orten etc)

    Außerdem habe ich jetzt einen Herr der Ringe-Ring, mit einem Spruch
    aus dem Film, der aber auch zu mir passt.
    Da ich schon einige falsche Wege beschritten habe und trotzdem immer wieder auf einen Weg zurückfinde. Also…man sollte nie aufgeben den richtigen Weg zu finden und ich liebe den Spruch und den Ring und trage ihn auch an der Kette mit den Bildern :)

  14. ich trage einen sogenannten föhr-ring, den ich auf der insel während meiner reha gekauft habe.
    er ist ein zeichen für meine neue lebenseinstellung und erinnert mich z.b. ganz banal daran, auch immer brav zum sport zu gehen.
    :-)

  15. Ich besitze eine Kette von meinem Opa die ich als Kind von ihm bekommen habe und die bedeutet mir richtig viel, weil er vor etwa 2 1/2 jahren verstorben ist.

  16. Ich trage fast immer wenn ich unterwegs bin eine Uhr. Sie ist von Esprit, aber das macht sie nicht so wertvoll für mich. Meine Schwester hat sie mir vor ein paar Jahren zu Weihnachten Geschenkt und was meine Schwester mir schenkt ist für mich heilig. Sie hat sich die gleiche Uhr gekauft, allerdings mit einen schwarzen Dsiplay (ich hab ein Weißes). Immer wenn ich sie trage denke ich an meine Schwester und fühl mich gut aufgehoben (ich meine, ich liebe auch meine Eltern, aber meine Schwester ist 13 Jahre älter als ich und ich seh’ sie recht wenig).

  17. Ich habe eine Kette. Es ist ein schwarzer Delphin mit kleinen schwarzen Glitzersteinen und einem größerem normalem Glitzerstein als Auge. Diese Kette bedeutet mir sehr viel, weil ich sie von meiner Patin, die ich leider nicht sehr oft sehe, geschenkt bekommen habe. Außerdem sind Delphine eine meiner Lieblingstiere und Schwarz ist eine meiner Lieblingsfarben. :)
    :D

  18. Eine Kette mit einem Ring als Anhänger, das ist mein Anti-Agressinskette, weil als ich mich einmal mit meinen Eltern so richtig gezofft habe und dann wutentbrannt in mein Zimmer gerannt bin, habe ich diese Kette auf meinem Bett gefunden und hab mir gewünscht nicht immer so schnell auszuflippen, weil ich als ich die Kette angezogen habe, gemerkt hatte, dass meine Eltern recht hatten und ich total überreagiert hatte. >.<

  19. ich trage ein pandora armband. es ist sehr wichtig fuer mich, da ich es von meiner mutter zum 16. geburtstag bekommen habe. ausserdem habe ich von meinen tanten und onkeln einen schmetterlinganhaenger fuer dieses armband bekommen,es soll mich an sie erinnern und zeigen,dass sie immer fuer mich da sind. sie wohnen weiter weg, deswegen kann ich sie nicht so oft sehen. und seit der scheidung meiner eltern vor einem jahr seh ich sie noch weniger. immer wenn ich den anhaenger sehe, werde ich also an sie erinnert. das ist mein wichtigstes schmuckstueck und ebenso auch ein talisman!

  20. Nina Naschkatze

    Ich trage ständig die Kette, die ich zum Geburtstag vor 3 Jahren von ihm bekommen habe. Wenn ich sie nicht um den Hals trage, dann um das linke Handgelenk und so ist er immer bei mir und in der Nähe meines Herzens. Und dann habe ich meinen Taufring auch oft dabei, den mir damals meine Eltern geschenkt haben. Ohne fühle ich mich einfach leer.

  21. Ich habe zwei Schmuckstücke, die ich immer trage.
    Einmal ist das ein Ring, den ich am rechten Daumen trage. Er stammt aus Nepal und ich habe ihn von einem Freund bekommen, der mir mal sehr viel bedeutet hat.
    Und das andere ist ein Silberanhänger mit meinem Sternzeichen, den mir meine Tante und meine Patentante zu meinem 10. Geburtstag geschenkt haben. Ich habe den Anhänger seither nur ganz selten abgenommen.
    Zusätzlich hab ich mir selber den Herr-Der-Ringe-Ring und einen Silberanhänger mit meinem keltischen Sternzeichen geschenkt. Beides trage ich inzwischen auch immer, außer zum Sport.

  22. 2006 hab ich aus Kupfer ein Anhänger gefertigt. Diesen hab ich verschenkt bevor er fertig war, kurz darauf wurde der in einer Ausstellung präsentiert. Damit ich auch einen hab, hab ich eine zweite kleinere Version gemacht, diesmal aus Silber, die ich seit diesem Tag fast immer trage.

  23. Ich habe zwei Ringe, den einen habe ich zum 16. Geburtstag bekommen und den anderen zum 18. Geburtstag, beide von meinen Eltern.Ich trage sie jeden Tag, sie sind wie Glücksbringer und ich habe immer das Gefühl,dass meine Eltern bei mir sind und mir Kraft geben.

  24. Also ich trage immer eine alte Kette mit einem Kreuz…
    Meine Uroma hat sie einst getragen. Ich kenne sie jedoch nicht, denn sie war noch vor meiner Geburt gestorben, aber meine Mutter hat mir diese Kette geschenkt. Sie bedeutet ihr sehr viel und so ist sie immer sehr glücklich, wenn ich diese Kette z.B. zur Kirche am Sonntag trage – ist ja ein Kreuz daran, denn sie hatte ihre Großmutter sehr lieb gehabt.
    Manchmal erzählt sie mir etwas von ihr, denn sie hat ihre halbe Kindheit bei ihr verbracht, da ihre Eltern oft lange arbeiten waren und sie daher mit ihrer Schwester – meiner Tante – oft bei ihren Großeltern gewesen ist.

    Also verbindet diese Kette zwar nicht mich mit der Vergangenheit, aber dadurch, dass ICH sie trage, verbinde ich meine Mutter mit ihrer Vergangenheit.
    Ich finde, dass ein Talisman o.ä. nicht immer für einen selbst eine Bedeutung haben muss, sondern auch für andere etwas wichtiges bedeuten kann.
    Dadurch, dass ich diese Kette trage, fühlt es sich so an, als wäre ein Teil meiner Uroma, ein Teil der Vergangenheit meiner Mutter, auch ein Teil von mir.

  25. Meine Lieblingsschmuckstücke sind meine Armbänder. Ich habe ungefähr 20 Stück und habe zu jedem von ihnen eine persönliche Geschichte erlebt. Ich hüte sie wie mein Ein und Alles und trage sie jeden Tag abwechselnd. Ich meine, mit 20 Armbändern rumzulaufen kommt ja schon etwas komisch!? :DDD Naja, aber ich vergleiche sie auch mit Büchenr. Jedes von ihnen könnte man in ein Buch verfassen. Jedes eine andere Geschichte. (: ♥

  26. Ich trage ganz oft die Kette, die mir meine Oma zum 7. Geburtstag geschenkt hat. Damals fand ich sie gar nicht schön, aber mittlerweile gefällt mir die Silberkette mit dem blauen Stein total.
    Und jetzt denke ich immer an meine verstorbene Oma, wenn ich sie trage und hab so das Gefühl, dass sie immer bei mir ist.

  27. Ich trage immer die gleiche Uhr! Sie hat zwar keine besondere Bedeutung für mich, aber ich habe sie mal zu meinem Geburtstag bekommen und finde sie sehr schön!

  28. Supi, dieses Buch steht schon auf meiner Weihnachtswunschliste. Wenn ich das streichen könnte, wär Platz für ein anderes ;D

    Die Frage ist aber auch echt schön; und viele interessante und rührende Antworten sind schon rausgekommen.

    Ich selbst habe zwei Schmuckstücke, die mir sehr viel bedeuten.
    Das eine ist ein Armband, das mich an eine sehr prägende Zeit in meinem Leben erinnert. Damals (wie das klingt – als wär ich schon uralt^^) gehörte ich zu einer eingeschweißten Tanzformation. Zusammen haben wir es innerhalb von 3 Jahren von einer absoluten Dilettantengruppe zu Turniertänzern gebracht. Am Ende mussten wir uns leider auflösen, aber jede hat ein solches Armband bekommen. Es steht für mich für Entbehrungen, Disziplin, Zusammenhalt und Erfolg.
    Das andere ist eine Kette, die ich von meiner kleinen Schwester als Glücksbringer geschenkt bekommen habe. Es ist ein ganz kleiner Schlüssel, silbern und sehr schlicht. Wir haben mittlerweile ein total gutes Verhältnis und diesen Anhänger hat sie mir geschenkt, als ich zum Studium in eine ziemlich weit entfernte Stadt gezogen bin. Damit mir keine Türen verschlossen bleiben quasi^^ Ich fand das so süß von ihr und diese Kette ist mit sehr sehr wichtig. Deshalb trage ich sie auch fast jeden Tag :)

  29. zur meiner Geburt schenkte mir mein Vater ein goldenes Armband mit meinem Namen auf arabisch darauf. Dieses Armband trägt auch den Namen von Gott (da ich sehr gläubig bin <3) und das bedeutet das es mich mein ganzes leben lang beschützen sollte… ich trage es bis heute, weil dieses Armband viele Gefühle von mir trägt und immer wenn ich es ansehe fühle ich mich meistens vollkommen.

  30. Als “Talismann” trage ich in meinem Portemonnaie ein Foto meines kleinen Bruders. Ich vermute, er bringt mir wirklich Glück, denn seitdem ich das so mache, ist mir eigentlich nur Gutes passiert. Dieses Lächeln und die strahlenden Augen geben mir immer wieder Kraft und lassen mich nach vorne schauen. Er ist unglaublich knuffig und ich liebe ihn sehr, weswegen mir das Foto sehr viel bedeutet.
    Ansonsten besitze ich aber kein besonderes Schmuckstück, denn oft haben die gar nicht einen so hohen persönlichen Wert wie Fotos, außer, sie sind selbstgemacht.

  31. Ich trage meinen Ehering und eine Kette mit einem Fleur de Lis Anhänger er Verhilft zu positiver Lebensführung und Bejahung, Erkennung der eigenen Lebensaufgabe und Charakterstärke, was im Leben und in der Ehe nur von Vorteil sein kann.

  32. Jaaa! Über dieses Buch bin ich jetzt schon mehrmal gestolpert, es steht schon lange auf meiner Wunschliste. :)

    Einen richtigen Talisman habe ich nicht, aber ich habe eine bestimmte Uhr, die ich immer und jeden Tag trage. Sie ist sehr zierlich gebaut und ist auch von keiner besonderen Marke, dennoch sehr schön. Sie ist auch sehr eigen und viele fragen, woher ich sie habe. Ich habe sie geschenkt bekommen und trage sie bestimmt schon 3-4 Jahre durchgehend.
    :)

  33. Hey!
    Ich habe als Talisman ein Medaillon mit Eisenkraut darin(wie bei The Vampire Diaries), dass ich immer trage :)

    GLG Chrisy

  34. Ich trage sogut wie immer ein Armband von der wichtigsten Person in meinem Leben :)) Sie bedeutet mir sehr viel, und ohne sie will ich das Hause garnicht verlassen. Vorallem weil die Person die sie mir geschenkt hat weggezogen ist :( … Nach England :(

  35. Ich habe ein Armband, dass ich immer trage! Ich habe es vor vielen Jahren von meiner besten Freundin geschenkt bekommen. Ich trage es wirklich fast jeden Tag und wann immer ich es vergessen habe, habe ich das Gefühl es fehle etwas :D es ist irgendwie zu einem Teil von mir geworden :)

  36. ich hab eigentlich keinen richtigen talisman oder ein besonderes schmuckstück von einer besonderen person. die personen, die ich liebe trage ich (leider nur) in meinem herzen.

  37. Ich hab seit mindestens sieben Jahren an meinem linken Arm ein selbstgemachtes Freundschaftsarmband, das ich mit meiner Freundin gemacht habe (sie hat das gleiche). Das besteht aus vielen kleinen Armbändern (aus Wolle geflochten) und immer wenn wir uns treffen kommen ca. fünf neue Armbänder dazu, die wir wieder an das alte dran knoten. Es bedeutet mir sehr viel, weil ich 600km von ihr entfernt wohne und wir uns deshalb nur ab und zu treffen. Das Armband hält uns zusammen, immer wenn ich es sehe, denke ich an sie.

  38. Ich trage einen Anhänger in Form eines Schlüssels mit einem Herz darin an einer Kette um den Hals. Den hat mir mein Freund geschenkt und ich trage ihn eigentlich immer.

  39. jaa aber sicher ich liebe meine silber kreuz kette und meine herz kette biede von zwei wundervollen personen in meinem leben!

  40. Ich habe immer 2 Dinge bei mir. Zum einen habe ich immer einen grauen Stein bei mir, den ich von meiner besten Freundin bekommen habe. Er ist zwar klein und unscheinbar, bedeutet mir aber wahnsinnig viel!
    und die 2.Sache ist eine Kette, die ich schon mein ganzes Leben lang habe. sie ist gold und hat als Anhänger eine goldene Scheibe, die aussieht wie eine Uhr. die zeiger und zahlen sind auch eingestanzt und die zeiger bewegen sich logischerweise nicht, zeigen aber meine Geburtsurzeit an. und hinten auf der Scheibe steht mein Name, mein Geburtsdatum, die Urzeit, meine größe und mein Gewicht bei meiner Geburt. Ich liebe diese Kette und bin stolz so eine schöne “Erinnerung” an meinen “Anfang” tragen zu dürfen.

  41. Oh ja! Ich trage ein ganz bestimmtes Schmuckstück, was mir eine ganze Menge bedeutet und viele andere, die auch alle etwas bedeuten…
    Das wichtigste:
    Mein Ehering. Er war auch unser Verlobungsring und für MICH bedeutet er, dass unsere Liebe unendlich ist, wie DER Ring :-)

    Und dann gibt es noch verschiedene Ketten, Ohrringe, Anhänger etc., die alle eine Geschichte haben. Sei es das silberne Ankh, was ich von meiner Freundin mal geschenkt bekommen habe, mein Hochzeitsschmuck, der auch schon meine Mutter an ihrem Hochzeitgstag geziert hat, den Freundschaftsring, den mein Mann mir zum 1jährigen geschenkt hat, einen dicken Silberanhänger mit Türkis, das einzige, was mir von meinem Bruder geblieben ist….

    Ich könnte glaube ich seitenweise Schmuckstücke aufschreiben…

  42. Ich trage drei Schmuckstücke dir mir alle gleich viel bedeuten.

    Als aller wichtigstes natürlich meinen Ehering, er verbindet mich mit meinem Mann egal wo ich bin und besiegelt unsere Liebe. Ich schaue ihn oft an und erinnere mich daran wie es war ihn das aller erste mal von ihm angesteckt zu bekommen.

    Mein zweites wichtiges Schmuckstück ist eine Kette mit einem goldenen Herzen. Die Kette habe ich von meinen Eltern zur Hochzeit bekommen, sie soll symbolisieren das meine Eltern mich immer lieben und ich immer in ihrem Herzen bleibe.

    DAs dritte ist eine Delfin Kette die ich von meinem Mann zum Geburtstag bekommen habe.

    :)

  43. Ich trage seit Jahren ein Freundschaftsband einer Freundin, die ich leider schon lange nicht mehr gesehen habe. Es ist silbern mit roten Anhängern. Und ich halte daran fest, dass ich sie mal wieder sehe. :)

  44. Ich habe eine Kette mit einem Puzzleteil-Anhänger. Sie bedeutet mir auch richtig viel, da meine beste Freundin ebenfalls solch eine Kette trägt. Die beiden Puzzleteile passen zusammen. So habe ich meine beste Freundin immer bei mir… :)
    Ausreden trage ich einen Ring, den ich nie abnehme.

  45. Ich habe zwei Ketten die mir sehr sehr wichtig sind. beide hat mir meine Mutter geschenkt. Die eine ist ein herz aus Bernstein die mich an die Liebe erinnert die meine Eltern mir immer entgegengebracht haben. Das andere ist ein Medaillon, welches ich jederzeit aufklappen kann und die liebsten Menschen sehen kann die ich habe :)

  46. Ich habe drei Schmuckstücke, die mir sehr wichtig sind, aber ich trage sie nur zu besonderen Anlässen, weil ich Angst habe, sie zu verlieren.
    Ein Armband aus Blattgold mit Muster, das mir meine Mutter zur Konfirmation geschenkt hat – sie hat es ebenfalls von ihrer Mutter zur Konfirmation geschenkt bekommen – und da meine Oma schon starb, als meine Mutter 7 war, ist es umso wichtiger für sie – und mich.
    Dann habe ich ein goldenes Perlenarmband von meiner anderen Großmutter, die mich mit großgezogen hat. Leider ist auch sie vor 10 Jahren gestorben – aber ich vermisse sie sehr…
    Und dann ist da noch der Ehering meiner Mutter – meine Eltern sind seit langem geschieden und ich bin damit erst nicht sonderlich gut klar gekommen, mittlerweile denke ich, es ist wesentlich besser so. Ihren Ehering hat sie mir “vermacht”, weil ich immer daran denken soll, dass – egal was passiert ist, ich aus einer Liebe entstanden bin – auch wenn die Jahre später nicht mehr so vorhanden war. Deswegen finde ich die Idee aber dennoch schön…

  47. Christina Heldt

    Ich trage eine silberne Halskette mit einem kleinen silbernen Herzanhänger. Diese Kette habe ich letztes Jahr von meiner Oma zum Geburtstag bekommen und da hat sie mich schon verzaubert. Ich will sie seitdem gar nicht mehr abnbehmen und fühle mich ohne die Kette einfach nackt. ;) In letzter Zeit bedeutet dieses kleine Accessoire noch mehr, weil meine Oma im Frühjahr verstorben ist. Diese Erinnerung an sie trage ich damit immer bei mir und dass sie mir Glück bringt, bin ich mir auch ziemlich sicher. Ich liebe diese Kette einfach! :)

  48. Ich trage ein Armband, dass mir meine Oma vermacht hat. Dieses Armband trage ich jeden Tag und zu jeden Anlass. Wenn ich vergessen habe, es anzulegen, fehlt etwas und ich fühle mich unwohl.

  49. Mein Lieblingsschmuckstück ist der goldene Ring, den ich von meiner Mutter bekommen habe. Er ist mir deshalb wichtig, da meine Mutter es auch von meiner Oma geerbt hatte.

  50. Daniela Singhateh

    ich habe ein besonderes Armband, das gehörte meiner verstorbenen Schwester, sie ist vor 2 Jahren an Krens gestorben, seitdem trage ich es, es ist wie ein Teil von ihr, ich trage es Täglich, es bedeutet mir sehr viel ♥

  51. Ich trage zwei Schmuckstücke, die ich auch nie abnehme, weil sie mir wirklich viel bedeuten. Es sind zwei Ketten von zwei verschiedenen Personen.
    Die eine ist eine Kreuzkette, die ich von meiner Mama habe. Ich hab’ sie vor langer Zeit bekommen, als es mir wirklich schlecht ging und seitdem hat sie mir schon ein paar Mal Glück gebracht, deshalb trage ich sie immer bei mir.

    Die zweite Kette habe ich von meiner Oma, die vor einem Jahr an Krebs gestorben ist. Sie war meine beste Freundin und ich vermisse sie schrecklich. Ein paar Monate bevor wir herausgefunden haben, dass sie krank ist, hat sie mir diese Kette geschenkt. Es ist ein Anhänger, den früher mein Opa, der vor 18 Jahren gestorben ist, immer bei sich getragen hat. Es ist ein Anker, ein Kreuz und ein Herz was für Hoffnung Glaube und Liebe steht. Meine Oma meinte, dass dieses Symbol zu mir passt und hat es mir damals geschenkt. Ich glaube, sie hat gar nicht geahnt, wie viel mir das beudetet hat, denn ich habe sie bis jetzt nie abgenommen. Jetzt erinnert mich die Kette an meine beiden Großeltern, die so immer bei mir sind.

  52. Ich trage eine Brille – klingt unspektakulär, oder?

    Vor vier Jahren waren wir in Südfrankreich im Urlaub. Es war traumhaft. Am letzten Tag hatten wir schon fast alles gepackt und sind dann nochmal an den Atlantik – tiefblauer Himmel, der Sand roch nach Sonne und alles war perfekt. Ein Stück vom Strand ist Badestran und wird bewacht. Es war richtig viel los. Da wir nachts fahren wollten, habe ich noch ein bißchen gelesen, während mein Mann mit dem Sohn schwimmen ging.
    “Das Wasser ist herrlich”, sagte er, “du musst nochmal rein.”
    Ok
    Ich ging also zum Wasser, Mann und Sohn blieben in der Brandung stehen, während ich langsam eintauchte. nach einigen Metern drehte ich mich um und winkte ihnen zu. Mein Mann starrte auf das Wasser hinter mir – die Lifeguards waren alle aufgesprungen, Signale ertönten, die Leute winkten hektisch. Ich drehte mich um und vor mir war ein fünf Meter hohe Wasserwand. Unglaublich. Ich konnte noch nicht mal Luftholen, da wurde ich schon verschluckt und verschlungen, zu Boden gedrückt, umhergewirbelt.
    Und dann war der Spuk vorbei, das Wasser flach .. neben mir tauchten PLOCKPLOCKPLOCK – lauter Köpfe auf. Niemand ist ertrunken, aber es gab Verletzte.
    Hin und wieder gibt es so eine hohe Welle, die wie aus dem Nichts kommt. Diese Welle nahm meine Brille mit sich. Was für ein Mist – ich bin nämlich maulwurfsblind ohne. Wir haben den Strand abgesucht – alles (denn die Ersatzbrille hatte ich vergessen) – nichts zu machen, die Brille war vermutlich auf dem Weg nach England.
    3 Stunden später – ich hatte mich gerade so mit dem Schiksal abgefunden blind die Fahrt ertrage zu müssen und schmierte nach dem Fühl-Prinzip Brote – kamen unsere Nachbarn um sich zu verabschieden. Sie blieben noch, aber wir mussten fahren. Ela, die damals 11 jährige Tochter sagte: “Ich habe ein Geschenk für dich!”
    Sie waren zwei Stunden nach uns am Strand gewesen, an dem nichts mehr von der Riesenwelle zeugte. Und als sie so im Wasser war, stieß etwas immer wieder an ihr Knie – sie bückte sich und zog meine Brille aus dem Wasser.
    Das klingt unglaublich, ist aber wahr.
    Seitdem trage ich diese Brille – die Gläser habe ich austauschen lassen, das Gestell ist mir heilig, auch wenn es langsam etwas schäbig wird. Ich werde die Brille nienienie wegschmeißen.

  53. Ich habe ein paar Ohrringe die in allen Farben schimmern. Sie waren nicht sehr teuer, aber sie gehören zu den letzten Sachen die mein Opa mir in unserem gemeinsamen Urlaub geschenkt hat bevor er starb. Deshalb werde ich sie in ehren halten auch wenn ich sie nicht ständig trage, da ich sie eine Zeitlang nicht vertragen habe so wie auch anderen Modeschmuck.
    Dann gibt es noch eine Art Taler der meiner Mutter gehört sie hat ihn von ihrer Freundin geschenkt bekommen (es steht ein Spruch über Freundschaft drauf)und zu meiner Führerscheinprüfung hat sie ihn mir geliehen damit er mir Glück bringt und das hat er auch getan. =)
    LG Jessica

  54. Victoria Tietze

    Ich trage viele Schmuckstücke dauerhaft, aber nur meine eine Kette mit einem Anhänger der das japanische Symbol für Glück zeigt, hat einen wirklich emotionalen Wert für mich. Wenn ich ehrlich bin weiß ich nicht einmal mehr woher der Anhänger stammt, ich glaube aus einer Zeitung oder so…ich hab ihn schon so lange, dass ich es vergessen habe. Aber wenn ich einmal an meinen Hals fasse und der Anhänger ist nicht da, finde ich das schrecklich. Ich kann es nicht leiden, wenn ich die Kette mal nicht trage. Ich glaube zwar nicht wirklich, dass der Anhänger mir unbedingt Glück bringt, aber der Gedanke das die Kette da ist, beruhigt mich unglaublich.

  55. Was mir am meisten bedeutet ist mein Ehering! Ich trage ihn Tag und Nacht und ziehe ihn so gut wie nie aus! Ich habe auch noch mein kleines Armbändchen das ich vom meinen Eltern zur Geburt bekommen habe! Meinen eingravierten Namen kann man zwar nicht mehr lesen und es passt natürlich nicht mehr aber es ist mein Talismann und bedeutet mir sehr sehr viel!!!

  56. Ich habe 2 Armbänder an rechten Handgelenk . Eins bedeutet mit sehr viele weil es aus mein Heimatland kommt und mir damit immer zeigt das ich wieder dahin moechte . Und dass zweit Armband was aus Leder ist bedeutut für mich das ich schon einiges durch gemacht habe! :)

    Ich hoffe ich gewinne !!! Will es unbedingt haben:)

  57. Die Schmuckstücke die ich zu jeder Tages- und Nachtzeit trage sind 4 Ketten, an einer sind 2 anhänger. Das silberne Herz bekam ich letztes Jahr von meinem Freund bei unserem ersten gemeinsamen Besuch auf dem Weihnachtsmarkt, der Ring an der anderen Kette ist ein Freundschaftsring von mir und meinem besten Freund der sehr weit weg wohnt, aber wenn ich ihn brauche immer zur stelle ist, an der Kette hängt auch der Anhänger den ich von meinem Bruder bekam der jetzt kein Kontakt mehr will … Und dann hab ich noch ein Kreuzanhänger von meiner Oma, was mir meinem Glauben wegen sehr wichtig ist und eine kette mit nem Wolfsbild, weil ich ein Wolfs-Fan bin. Und natürlich am allerwichtigsten, mein Verlobungsring. Ich nehm nichts davon ab, hab ich nie und werd ich nie.

  58. Zu meiner Konfirmation habe ich einen Ring von meiner Mutter geschenkt bekommen. Es ist kein besonders auffälliger oder teurer Ring, aber ich mag ihn sehr und trage ihn nun schon seit fast fünf Jahren ständig, was für mich echt was Besonderes ist, weil ich sonst kaum Schmuck trage, und wenn doch, dann nicht sehr lange. Wieviel er mir aber tatsächlich bedeutet, wurde mir erst klar, als er mir vom Finger gerutscht ist und ihn nach mehreren Stunden Suche nicht wiedergefunden habe. Ich hab mich für den Rest des Tages schlecht gefühlt, habe nachts dann sogar von dem Ring geträumt. Dann hab ich ihn am nächsten Tag dann doch noch gefunden, und ich war sehr glücklich, weil sonst irgendetwas gefehlt hätte. :)

  59. Ja !!! <3
    Meine Mutter hat mir eine Seepferdchen Kette gekauft die ich über alles liebe <3
    Ich nehm die auch nicht mehr ab weil sie so etwas wie mein Glücksbringer geworden ist … Ohne die geht nichts mehr, deshalb wird die auch immer mit in den Sportunterricht geschmuggelt :)

  60. Jaa <33

    Ich hab von meiner Oma ein altes silbernes Medaillion geerbt, indem ich die Fotos all meiner Liebsten hab.
    Ich zieh die Kette an der es hängt so gut wie nie aus, weil ich mich ohne es irgendwie komisch fühle. Ohne es fühle ich mich irgendwie komisch
    :))

  61. Also hier nun meine Geschichte, zu der Frage: Tragt Ihr auch ein Schmuckstück, was euch richtig viel bedeutet?

    ich trage eine dünne goldkette mit einem in gold eingefassten blauem glasauge. nicht groß auch eher klein. meine mum hat mir das geschenkt hat schon ihrer oma gehört und es soll wohl vor bösen blicken schützen:-) keine ahnung ich bin da irgendwie abergläubig. wenn ich es nicht am hals tragen kann weil es zum outfit nicht passt. löse ich das auge immer und trage es in meiner hosentasche oder mit ner sicherheitsnadel unterm kleid. haha verrückt ich weiß. aber ich hab so meine eigenarten und das hier wusste bis jetzt niemand. :-)))

  62. Also ich habe von einer Freundin in der Grundschule vor mindestens sieben Jahren (In welcher Klasse es genau war, weiß ich nicht mehr) mal ein Freundschaftsarmband geschenkt bekommen und habe es immer noch, trage es hin und wieder mal als Glücksbringer :)

    Wir sind bis heute die besten Freundinnen geblieben!
    Ich bin wirklich außerordentlich glücklich sie zu haben, denn sie bedeutet mir sehr viel! Ebenso das Armband :)

  63. Meine Oma hatte mir ihre Kette geschenkt, als ich sie das erste Mal besuchte.
    (Sie wohnt nicht in Deutschland sondern in meinem Heimatland)
    Es ist eine weißgold Kette mit einem vierblättrigen Anhänger.
    Die Kette wurde daraufhin mein kleiner Glücksbringer :)
    Und auch bei mir ist es komisch, wenn ich sie abnehmen muss.
    Ich habe mich wohl an die Kette so gewöhnt, dass ich sie wirklich ungern abnehme!

  64. Ich trage ziemlich oft eine Silberne Halskette mit einem halben Herzanhänger in dem ein J eingraviert ist (:
    Ich habe die andere Hälfte letztes Jahr meiner Besten Freundin zu Weihnachten geschenkt. Vielleicht ist sie noch nicht so alt oder wurde auch nicht durch abschied verschenkt. Aber es ist einfach ein kleines Stück was mich immer an sie erinnert, an all die Dinge die wir schon gemacht haben, daran wie wir Bauchschmerzen vor Lachen hatten, wie bockig und traurig wir waren wenn wir uns mal gestritten haben und wie verdammt glücklich das wir uns immer wieder vertragen haben !
    Jodie ich danke dir einfach für alles (: <3

  65. Ich trage kleine, goldene Ohrringe, die mein Papa mir einmal aus meinem Geburtsland Russland mitgebracht hat. Ich trage sie ungefähr seit meinem vierten Lebensjahr und ich habe sie seit dem noch nie abgenommen, obwohl sie nicht gerade das Trendigste sind. Ich liebe sie einfach und für mich sind sie etwas ganz besonderes.

  66. Ich habe eine Talisman nämlich einen Ring. Es ist ein golderner Schlangenring und er hat meiner Mutter gehört und sie hat sie mir dann vererbt. Ohne diesen Ring gehe ich nicht aus dem Haus.

  67. Jedes meiner geliebten Schmuckstücke hat seine eigene Geschichte. Jedoch kann keines den Zauber meiner Lieblingskette brechen.
    Es handelt sich um eine einfache, schlichte und doch unbezahlbare Halskette- wobei nicht der Geldpreis den Wert eines Schmuckstückes ausmacht. Oft ist es die Vergangenheit oder die Bedeutung…:)
    Zur Taufe habe ich sie bekommen; meine Kette aus echtem Gold mit einem Anhänger, auf dem man die Heilige Maria erkennen kann, die ihre Hand schützend über jemanden hält. Versteht mich nicht falsch-; ich bin nicht die, die jeden Sonntag in der Kirche ist :D Ich bin auch nicht besonders gläubisch. Aber trotzdem hat die Kette so etwas wie eine magische Wirkung auf mich.
    Letzten Sommer habe ich sie abgelegt, weil ich ziemlich viel Sport getrieben hatte und Angst hatte, sie zu verlieren oder zu zerstören. Jedenfalls war es ein Fehler. Denn der vergangene Sommer war der Schlimmste in meinem Leben. Persönliche Gründe, Verluste, die ich jetzt nicht nennen möchte. Natürlich ist es nicht so, dass ich mit Kette nur Glück habe, aber es macht den Schmerz und die Enttäuschungen erträglicher- und die unvergesslichen Momente um so schöner :)

  68. ich trage (fast) immer den ring den ich von meiner Mutter geschenkt bekommen habe, einfach so :)
    und zwar deshalb weil ich von zuhause ausgezogen bin und meine Eltern und meine freunde sehr vermisse. Der ring erinnert mich einfach an Heimat und deshalb ist es ein kleiner Trost für mich wenn ich ihn anhabe.

  69. ich habe ein altes Medallion, dass ich immer um meinem hals trage. und wenn ich es nicht um meinem hals trage, hab ich es in der hosentasche oder Ähnliches. Ich habe es auf jeden Fall immer dabei. Ich habe das Medallion von meiner Mutti bekommen. Die es von ihrer Mutti bekommen hat :) Ja echt. Sowas gibt es wirklich! Nicht nur in Büchern! :D
    Man kann das Medallion auch öffnen, aber bis jetzt hab ich noch kein Bild reingetan. Ich habe keinen Freund, und wüsste nicht, wen ich sonst hinein tun sollte. Meine Mutti hatte meinen Vati darin :)
    Aber es ist für mich auch weniger ein Erinnerungsstück, als eher ein unheimlicher Glücksbringer. Oder eben Talisman. ;)
    Deswegen habe ich ihn auch immer bei mir. Ich habe einfach das Gefühl, dass mir nichts Schlimmes passieren wird, wenn ich ihn bei mir trage.

  70. Jessica Gehrke

    Ich und Armreife.
    Das endet immer ungefähr so:
    “Ups, kaputt” oder “Verdammt, verloren”. :D
    Aber einen Talisman hab ich natürlich.
    Das ist so ne kleine Schildkröte aus Stein, die mir meine Schwester mal geschenkt hat.
    Und die bringt verdammt viel Glück.

  71. ich habe zwei lieblingsschmuckstücke zum einen meine halskette und zum anderen mein armband. meine halskette bekam ich von meiner mama und meinen schwestern geschenkt einen tag nachdem ich operiert werden musste und die ich seitdem immer trage und auch nicht abnehmen werde. die halskette besteht aus weißgold mit zwei anhängern: einen kleinen schutzengel, der immer auf mich achtgibt und einen kleinen kreuz.
    mein armband bekam ich auf der onkologie geschenkt. es ist ganz schlicht, bunt und es steht der spruch “eins werd’ ich nie tun: aufgeben!” darauf… das soll mich immer daran erinnern, dass ich nie aufgeben soll… egal was ist oder kommt…

  72. svetlana akinsina

    mein Talisman ist ein Amulet an einer Halskette aus Silber. Darin war ein Bild von meinem Exfreund und eins von mir. Er hat es mir auch geschenkt. Ich hänge nicht daran, weil er es mir geschenkt hat, sondern weil es mich daran erinnert wer ich bin. Die silberne Farbe ist leicht und doch nicht vergänglich und das eingravierte Muster stellt verschlungene Äste da, die ich mit meinen Gedanken vergleichen kann. Es würde mir nicht fehlen, wenn ich es nicht mehr hätte, aber es ist die perfekte Darstellung von mir.

  73. Ich trage immer einen Ring an der Kette. Ich habe ihn damals von meiner besten Freundin geschenkt bekommen, damit er mich daran erinnert, dass es auch bessere Zeiten gibt. Sie hat extra einen tollen Spruch eingravieren lassen. Jedes Mal, wenn es mir nicht so gut geht, schaue ich mir den Ring an und dann geht es schon wieder etwas besser. Denn ich weiß, dass man alles schwere überstehen kann.

  74. Ich habe eine Kette mit meinem Namen und finde sie nicht nur total hübsch, sondern vermisse sie auch, wenn ich die Kette mal einen Tag nicht trage.
    Ansonsten habe ich keinen richtigen Glücksbringer. :)

  75. Ich habe nicht wirklich einen Talisman oder Glücksbringer. Bloß meine Freunde! Wenn die bei mir sind, kann nichts mehr schiefgehen. Und vor Klassenarbeiten und Tests schreibe ich immer auf meinen linken Daumen. So vonwegen: Lass mich bitte alles wissen! Ich weiß, das ist albern, aber … es hat bis jetzt immer geholfen :)

  76. Ich trage ein Medallion mit dem Foto meiner Tochter. Dieses Medallion hat mir mein Mann vor einigen Jahren geschenkt, auf meinen Wunsch hin. Ich sagte: eines Tages werde ich ein Foto unseres Kindes bei mir tragen. Jetzt ist unsere Tochter geboren und ich habe mein Versprechen gehalten.

  77. Zählt vielleicht nicht mehr zum Gewinnspiel, keine Ahnung, aber egal :D
    Ich hab ein Armband von meinem Freund bekommen und das trage ich eigentlich immer (:

  78. Ich trage seit dem Tod meines Papas den Freundschaftsring, den er meiner Mama vor vielen Jahren geschenkt hat. Seit er tot ist fehlt er mir sehr und mit dem Ring ist ein kleiner Teil vom ihm immer bei mir. Meine Ma hat mir damals diesen Ring gegeben, weil er ihr nicht mehr passte und sie nicht wollte, dass er einfach in der Schatulle in Vergessenheit gerät. Seitdem gehört der Ring mir und ich hoffe, dass ich eines Tages auch einen so tollem Mann treffe, wie meinen Papa.

  79. also einen Talisman habe ich nicht wirklich, zumindest trage ich nichts Bestimmtes bei mir.
    Man könnte höchstens meinen kleinen Plüschelefanten als Glücksbringer darunterzählen, den habe ich in der ersten Klasse von meiner Lehrerin bekommen und seitdem steht er bei mir auf dem Arbeitsplatz. Er war sogar bei meiner Abiturprüfung dabei. Vielleicht werde ich ihn auch zu meiner Prüfung mitnehmen, da kann er mir auch da wieder Glück bringen. :)

  80. Ja, ich habe eine schlichtes Goldkettchen, das früher mal meiner Tante gehört hat, sie ist gestorben befor ich geboren wurde und meine Oma hat sie Jahre lang aufbewahrt, doch als ich ungefair 10 war hat meine Oma sie mir gegeben, weil sie meint das ich sie sehr an meine Tante erinnere und sie es sehr schön finden würde wenn ich sie von nun an trage damit sie sich immer an ihre Tochter erinnert, seit dem hab ich die Kette so gut wie nie abgenommen und sie bedeutet mir eine menge, weil sie irgenwie eine ferbindung zu meiner Tante ist, die ich ja leider nie kennen lernen konnte und es meiner Oma sehr viel bedeutet das ich sie trage. Außerdem hab ich daran noch meinen Taufring hengen, der mich immer wieder daran erinnert was ich für coole Parten hab, die für jeden Spaß zu haben sind und immer für mich da sind wenn ich sie brauche. :)

  81. Ich habe eine Namenskette von meiner Schwester bekommen,die mir unglaublich viel bedeutet und die ich ständig trage.
    Als Talisman habe ich eine kleine Holzmaus, welche ich von meiner Mutter bekommen habe und die mir in Situationen hilft, in denen ich Unterstützung benötige.

  82. Mein Schmuckstueck / Talisman ist eine Kette mit einem Lebensbaeumchen als Anhaenger. Das Besondere ist, dass dieser Anhaenger der erste echte Silberschmuck meiner Mama war. Sie hat ihn damals als ich unterwegs war von meinem leblichen Vater, der sich kurz danach aus dem Staub gemacht hat, geschenkt bekommen. Sie war erst 19 als ich kam und an meinem 19. Geburtstag habe ich die Kette von ihr bekommen. Ein Lebensbaeumchen gibt Lebenskraft und unterstuetzt das innere Gleichgewicht. Ich finde nicht nur die Geschichte dahinter sondern auch die symbolik schoen und habe die Kette noch nicht einmal ausgezogen – sie bedeutet mir alles…

  83. Ich habe von meiner Schwester mal eine Kette geschenkt bekommen, die trage ich jeden Tag. Ganz einfache mit so kleinen Kügelchen und voll der billige Verschluss und daran hängt ein Herz. Das ist mein Schmuckstück was bei mir jeden Tag dabei sein muss.

  84. ich habe eine kette von meiner oma bekommen, die ich am liebsten nie abnehmen würde! es ist eine sehr lange goldene kette mit einem uhrenanhänger. die uhr ist noch zum aufziehen und funktioniert auch nur noch wenn sie warm ist.
    meine oma hat mir erzählt, dass ich sie schon als kleines kind toll fand.
    ich finde es schön, dass sie sie mir jetzt schon vermacht hat, weil ich jetzt immer sehen kann wie sie sich freut wenn ich sie trage! :)

  85. Ich habe vor über 11 Jahren meinen Mann mit 20 Jahren geheiratet , es war eine schnelle Entscheidung kurz nach der Geburt unseres Sohnes . Es kaum Geld da und somit ist auch der Ring für mich billig und nichtssagend ausgefallen .. ich fand den Ring immer hässlich aber er hatte Symbol . Vor gut 4 Jahren hatte ich ihn dann verloren weil er mir zu gross geworden war , was mich echt traurig machte .
    Wir konnten uns zwar nun schöne Ringe leisten aber es war eben nicht “der Ring”und ich konnte mir nicht vorstellen einen anderen zu tragen . Zum 10. Hochzeitstag (Rosenhochzeit) habe ich von meinem Mann den schönsten Ehering überhaupt bekommen mit 3 steinen drin die für uns 3 als Familie stehen . Er ist so schön das ich ihn seit dem Tag nicht mehr abgelegt habe und es auch nie mehr tun werde .

  86. ” Tragt Ihr auch ein
    Schmuckstück, was Euch richtig viel bedeutet?”

    -> Hier ist meine Geschichte dazu : Ich trage am liebsten die Schmuckstücke, die ich selbst entworfen und gefertigt habe. Das Hobby habe ich noch nicht lang, und keines meiner Schmuckstücke ist perfekt, jedoch ist jedes für sich besonders, weil sie Unikate sind und eine ordentliche Portion Herzblut darin steckt.
    Unter diesen Schmuckstücken habe ich einen Liebling : Zu den Geburtstagen meiner zwei besten Freundinnen (die etwa einen Monat auseinander liegen) habe ich ihnen und natürlich auch mir Freundschaftsketten gemacht, die ich so gut wie nie ablege, damit ich mich immer an unsere Freundschaft erinnere, weil wir alle auf verschiedene Schulen gehen und nicht immer Zeit füreinander haben.

  87. Ich trage einen Herzmedallion-Ohrring von meiner Mutter, in dem ein getrocknetes Vergissmeinnicht ist. Der andere Ohrring ist ein Kreuz, eigentlich ein Kettenanhänger von ihr.
    Meine Oma hat die beiden Schmuckstücke nach dem Tod meiner Mama mit ein paar anderen Jahrelang bei sich im Kleiderschrank aufbewahrt. Abends, wenn ich mich einsam gefühlt habe, bin ich oft hingeschlichen und habe die Ohrringe dran gemacht. Jetzt, nachdem auch meine Oma gestorben ist, sind die Drei aus dem Korinther zusammen: Glaube, Liebe – und die Hoffnung in mir, dass ich sie beide vielleicht im Himmel wieder sehe.

Kommentar verfassen