Im CARLSEN Verlag ist gerade Junk von Melvin Burgess neu aufgelegt worden und als Taschenbuch erschienen. Ein packender Roman für alle, die das wahre Leben gerne lesen und Bücher zum Nachdenken mögen.

Gemma und Tar sind unzertrennlich. Dagegen können auch Gemmas Eltern nichts ausrichten, die ihr vor Kurzem den Umgang mit Tar verboten haben. Was allerdings nichts bringt, weil Gemma sich weitehrin mit Tar trifft. Und eines Tages sogar mit ihm abhaut, nach Bristol an der Westküste. Schließlich hat auch ihr Kumpel echte Probleme Zuhause, weil sein Vater eingentlich von morgens bis abends an der Flasche hängt und ihn in regelmäßigen Abständen verprügelt.

In Bristol lernen die beiden Lily und Rob kennen und jede Menge andere Leute, die ihre Freizeit im Drogenrausch verbringen. Und bald schon probieren auch Tar und Gemma das Zeug aus – und lassen sich mitziehen. Schließlich können sie ja jederzeit damit aufhören. Denken sie.