Wie wäre es wohl, wenn alle Katzen von der Welt verschwänden? 

Ist anders als der Titel vermuten lässt, kein Buch das von dem Szenario „Alle Katzen sind weg“ berichtet. Vielmehr geht es in diesem Werk von Genki Kawamura um eine traurige wie auch humorvolle Tragödie die von einem Postboten Berichtet. 

Der Postbote erfährt, dass er nur noch wenige Augenblicke zu leben hat. Bald wird er sterben müssen. Schlagartig begreift er, dass sein Leben noch nicht so Ereignisreich und spannend verlief wie gewünscht. 

Wie könnte es anders sein, der Teufel schaltet sich ein. Er bietet dem Postboten einen Deal an. Er kann weiterleben, viele viele Tage. Doch für jeden Tag den er weiter leben darf, muss eine Sache von der Welt verschwinden. Dies ist der Preis. Der Postbote willigt ein. 

Nach und nach verschwinden unterschiedlichste Sachen von der Erde. Der Postbote lebt zusammen mit einer Katze. Als nun am vierten Tag alle Katzen verschwinden sollen, wird der Postbote skeptisch und versucht dem Teufel Einhalt zu gebieten. 

Schnell wird nun klar, dass er sich mit seinem Tod abfinden muss. Doch kann er das? Kann man sich mit dem Tode abfinden? Ist es möglich dieses unausweichliche Ereignis zu akzeptieren und geschehen zu lassen, wenn man weiß, man hat eine Wahl?

Story und Schreibweise von Genki Kawamura

Die Story ist wirklich genial und versetzt den Leser in eine sehr nachdenkliche Stimmung. Man kann sowohl lachen als auch weinen. Dem Autor ist es wirklich gut gelungen ein recht ernstes Thema auf eine sehr ungewöhnliche und harmonische Weise zu beleuchten – dies fällt sehr positiv auf. Der Schreibstil ist eher als holprig zu beschrieben, auch denkbar, dass dies an der Übersetzung liegt. Wenngleich der Inhalt, oder die Zeilen selbst in der Regel einfach gehalten sind, lässt der Satzaufbau zu wünschen übrig. Dennoch handelt es sich hier um eine sehr spannende Geschichte die viele interessante Themen aufgreift, sowie Trauer, Verlust und Tod. 

Meine Meinung zu „Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden“ von Genki Kawamura

Bei dem Buch handelt es sich um ein gelungenes Hardcover mit 190 Seiten. Die es meiner Meinung nach absolut wert sind gelesen zu werden. Die Geschichte ist wirklich sehr spanend und lustig umgesetzt und die Idee echt gut. Das Buch Unterhält, es ist lustig es ist traurig und spannend und gleichzeitig spricht es auch auf der Metaebene an. So würde ich es gerne allen Fans der Gegenwartsliteratur weiterempfehlen, trotz einiger Stolperer im Lesefluss. 

Hier gehts zum Buch >>>