Über den Roman „Geborene Freaks“

„Die Freaks waren immer schon ein bisschen merkwürdig, aber niemand ahnt, dass sie von ihrer eigenen Großmutter verflucht wurden. Eigentlich hatte Oma nur vorgehabt, jedem ihrer Enkelkinder bei der Geburt eine spezielle Gabe mit auf den Weg zu geben. Diese »Geschenke« ihrer Großmutter stellen sich jedoch bald als Flüche heraus, die das Leben der jungen Freaks ruinieren. Als Großmutter im Sterben liegt, hat sie einen letzten Wunsch: Ihre Enkelin Angie soll ihr helfen, alle Geschwister in ihrem Krankenhauszimmer zu versammeln, um das Geheimnis um die gut gemeinten Flüche zu lüften ..“

 

Angie kann immer verzeihen, Lucy verirrt sich nie, Richard meidet die Gefahr, Abba verliert nie die Hoffnung und Kent ist der geborene Kämpfer. Was als gut gemeinter Wunsch angemacht war, bereitete den fünf Kindern doch einiges an Schwierigkeiten im Alltag.

Am Totenbett vereint geht es auf eine spannende, skurrile und sehr lustige Reise zu verschiedenen Ereignissen der Vergangenheit. Stück für Stück lernt man die ganze Familie kennen.  

Story und Schreibweise von Andrew Kaufman

Das Buch liest sich leicht von der Hand und mit einem Grinsen im Gesicht. Trotz der teilweise sehr skurrilen und absurden Szenarien des Autors liest sich das Buch sehr flüssig. Auch die Sprünge in verschiedene zeitliche Ebenen, sind dem Autoren sehr gelungen. Anders als bei vielen seiner Kollegen, die mehrere Zeitstränge verwenden, lässt sich das Ganze hier sehr gut nachvollziehen und bringt einen nicht aus dem Lesevergnügen. Rundum eine sehr interessante Familiengeschichte.

 

Meine Meinung zu „Geborene Freaks“ von Andrew Kaufman

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Schon das Cover verspricht: hier gibt es viel zu lachen. Zudem ist es leichte Literatur, so, dass man es sogar in der Bahn auf dem Weg zur Arbeit lesen kann. Gute Laune ist da vorprogrammiert! Um ein Dauergrinsen kommt man bei diesem Buch nicht herum. Ich würde dieses Buch allen empfehlen die gerne mal eine leichte und fröhliche Lektüre lesen möchten und dabei ab und zu auch mal schmunzeln. Mein Fazit: Ein rundum gelungener Roman! 

 

Hier gehts zum Buch >>>