Wer ist hier wirklich die böse Königin? 

Jeder kennt die Geschichte von dem wunderschönen Mädchen, mit der Haut so weiß wie Schnee, dem Haar so schwarz wie Ebenholz und den Lippen – so rot wie Blut.

Doch was wäre, wenn die gute Prinzessin in Wirklichkeit eine böse Königin wäre?

In ihrem Fantasyroman „Fallen Queen“ dreht die Autorin Ana Woods ganz geschickt den Spieß um und erzählt eine der berühmtesten Geschichten mal ein wenig anders. In der Geschichte treffen wir auf zwei sehr behütete und wohlerzogene Mädchen eines Königspaares. Keiner hätte ahnen können, welchen Lauf die Geschichte nehmen würde!

Eines Tages sterben beide Regenten bei einem Anschlag außerhalb des Palastes, viel zu jung wird Nerina Königin und muss die schwere Last und die Verantwortung für ein Königreich übernehmen. Ihre Schwester hingegen zieht sich zurück, es gelingt Nerina nach diesem Schreckenstag nicht mehr, ihrer Schwestern wirklich nahe zu kommen. Und so nimmt die Geschichte ihren Lauf!

Nerina tut alles, um ihr Königreich gerecht und weise zu regieren und fällt dabei einige schwierige Entscheidungen – die junge Eira kann diese oft nicht nachvollziehen, die beiden scheinen sich immer weiter zu entzweien.

Schlimmer noch: Eira scheint sich auf gefährliche Weise zu verändern. Nerina erkennt ihre Schwester kaum noch wieder.

 

Über das Buch der Autorin Ana Woods 

Der Autorin gelingt es, die etwas in die Jahre gekommene Geschichte des Schneewittchens zu neuem Glanze zu verhelfen. Geschickt schafft sie es, der Geschichte mithilfe ihrer Schreibweise einen modernen Touch zu geben und uns allen bekannte Probleme darin zu verstricken. Angst vor Terror, die Last der frühen Verantwortung, Ärger und Unverständnis mit der Schwester, bittere Liebe unter Freundinnen. Sprachlich hält sie sich dabei immer auf einem sehr angenehmen Niveau, welches problemlos auch in der Bahn lesbar ist.

 

Meine Meinung zu „Fallen Queen – Ein Apfel, rot wie Blut“

Meiner Meinung nach ist es der Autorin hervorragend gelungen, einen beliebten Klassiker komplett neu aufzuziehen und wieder in das Hier und Jetzt zu holen! Ihr Schreibstil ist dabei sehr angenehm zu lesen, nicht zu leicht und nicht zu schwer. Trotz der eigentlich eher in Richtung Fantasy gehenden Grundgeschichte gelingt es der Autorin, eine sehr moderne Linie in ihrem Buch unterzubringen, sodass auch nicht so fantasy-affine Leser hier auf ihre Kosten kommen.

Rundum ein perfektes Buch, um sich jetzt, in der etwas kälteren Jahreszeit, einzukuscheln und in eine andere Welt zu begeben!

 

Hier geht’s zum Buch! >>>