„Ja, vallah, der is krass! Ja, Beste, ischöa!“ Say what?!

Warum ich um 23:45 Uhr nachts noch Buchempfehlungen für Euch tippe? Weil ich mich 2x halbtot gelacht habe, nachdem ich heute auf meiner Reise-Odyssee von Hannover nach Hamburg (etwas über 40km Stau – muss ich mehr sagen?!) das Buch Chill mal, Frau Freitag eingeatmet habe. So komplett ohne Termindruck (haha – nicht!) bin ich mit einer Mitfahrgelegenheit gereist, die noch andere Leute eingesammelt hat. Da war dann auch ein Kandidat dabei, der bestimmt mal Drogendealer werden will, wenn er groß ist. Der die Wörter „Brudaa“, „Çüs„, „Homo“ und „Bitches“ alle in einem Satz unterbringen kann. In jedem. Und die haben meistens nur vier Wörter. Ich hoffe ja, dass er heimlich Peter Pan ist und bald mit seinen fetten Nike Airs nach nach Nimmerland fliegt. Auf jeden Fall gab es erschreckend viele Parallelen zu meiner nächtlichen Buchempfehlung hier, weshalb ich den ewig langen Stau über mehr oder weniger kichernd auf dem Rücksitz des – GOTTSEIDANK – klimatisierten BMWs saß und jetzt bestimmt ein Schleudertrauma habe von dem vielen Kopfgeschüttle. Kann das wahr sein? Gibt sie das wirklich an den Schulen, die schlechtgelaunten Ronnies und die handysüchtigen Samiras? Was ist da passiert? Wann bin ich bitte so alt geworden, dass das alles wie ein Film von Elyas M’Barek klingt?Buchempfehlung Chill mal, Frau Freitag

Wie auch immer. Liebe Nachteulen, hier kommt eine meiner Buchempfehlungen für Euch: Chill mal, Frau Freitag. Geschrieben von Frau Freitag. Ich liege jetzt im Bett und schwöre, mir die A7 zu Sommerferienbeginn in Niedersachsen nie wieder auch nur von Weitem anzuschauen.

Hade tschüss!

Eure Viki von Mein Lesetipp

[button url=“http://www.mein-lesetipp.de/shop/chill-mal-frau-freitag-aus-dem-alltag-einer-unerschrockenen-lehrerin//“ color=“green“ ]Frau Freitags Abenteuer im Büchershop[/button]