Täglich Buchempfehlungen, Büchertipps, Bestseller, Neuerscheinungen

von Euch und für Euch

 
Happy Birthday Pixi!

Ein Riesen-Erfolg geht auf Schrumpfkur

60 Jahre Pixi: Happy Birthday!

60 Jahre Pixi-Bücher - unglaublich! Das kann man schon mal feiern, oder? Zu diesem Anlass gibt's jetzt im Miniatur Wunderland Hamburg 10 Pixi-Figuren im Miniformat zu entdecken!

Wer hat sie auch noch? Die unzähligen Pixi-Bücher des CARLSEN Verlags, die man so im Laufe der Jahre beim Einkaufen mit den Eltern einheimsen konnte? Mit Pixi-Büchern sind wir alle irgendwie groß geworden. Jetzt wird die beliebteste Kinderbuch-Reihe 60 Jahre alt! Gratulation, standing ovations, hipphipphurra! Das Miniatur Wunderland in Hamburg feiert auch mit und setzt die berühmte Pixi-Figur in Miniformat in ihre großartige Modell-Welt. Wir sind schon ganz gespannt, ob wir alle Figürchen entdecken können.

Die Lesetipp Redaktion sagt: Alles Gute, Pixi! Auf die nächsten 60 Jahre!

Es grüßt Euch,

Eure Viki von Mein Lesetipp

[caption id="attachment_122869" align="alignleft" width="611"](Foto: Presse Carlsen) (Foto: Presse Carlsen-Verlag)[/caption]

Weiterlesen →

Trailer-Alarm: Das Warten hat ein Ende!

Trailer-Alarm: Das Warten hat ein Ende!

"Are you fighting, Katniss? Are you gonna fight with us?"

"I am. I will"

Katniss Everdeen konnte aus der Arena gerettet und im als zerstört geltenenden Distrikt 13 in Sicherheit gebracht werden. Die Zeichen stehen auf Krieg - und Katniss ist mittendrin. Sie selbst wird zur Symbolfigur für den Aufstand der Rebellen. Aber wem kann sie wirklich trauen? Wie wird die Zukunft von Panem aussehen? Katniss weiß nur eins sicher: sie muss Peeta aus den Fängen des Kapitols befreien...

Er ist da, er ist da! Der Teaser Trailer zu The Hunger Games: Mockingjay Part 1 hatte auf der Comic Con in San Diego Premiere und wird jetzt schon von allen Fans frenetisch gefeiert. Erst einmal gibt's den nur auf Englisch, aber das stört uns doch nicht! Regisseur Francis Lawrence hat meisterhafte Arbeit geleistet, da kommt die Stimmung in jeder Sprache 'rüber. Wir freuen uns!

„The Hunger Games: Mockingjay” startet am 20. November 2014 in den deutschen Kinos. Ein absoluter Pflichttermin, oder?! Falls Ihr die Bücher noch nicht habt >> [button url="http://www.mein-lesetipp.de/shop/die-tribute-von-panem-3-bde-im-schuber-limitierte-ausgabe/" color="green" ]Die Tribute von Panem im Büchershop[/button] Und jetzt viel Spaß mit dem Trailer! Eure Viki von Mein Lesetipp [videoembed type="youtube" ratio="sixteen_by_nine" align="aligncenter" width="620" url="https://www.youtube.com/watch?v=JzcYyzCZdiM" autoplay="yes" shadow="yes" id="video-0"]

Weiterlesen →

4 von 5 Lesern leiden unter dem Ex-Buch-Syndrom!

4 von 5 Lesern leiden unter dem Ex-Buch-Syndrom!

Und, seid Ihr auch einer dieser Leser, die unter dem Ex-Buch-Syndrom leiden? Oder wisst Ihr gerade nicht, was ich meine? Ich erzähle es Euch! Die gute Nachricht vorweg: Das Syndrom ist nicht tödlich und nicht ansteckend. Die schlechte Nachricht: Es gibt bisher noch kein anerkanntes Gegenmittel und man kann sich mehrere Male infizieren.

Buch und Leser - eine waschechte Beziehung!

Mit Büchern ist es irgendwie ein wenig wie mit einem Partner in einer Beziehung - oder? Manchmal finde ich ein hübsches Buch - ohne es zu suchen. Es steht einfach zwischen 1.000 anderen Exemplaren und sticht mir trotzdem direkt ins Auge. Ich ziehe das Buch neugierig aus dem Regal, drehe es um und lese den Klappentext. "Könnte das Buch zu mir passen - könnten wir zwei harmonieren?", frage ich mich im Stillen. Um das herauszufinden, schaue ich mir das Cover nochmal genauer an, betrachte den Titel und lese ein wenig in der Mitte des Buches. Gut - Thema, Schreibstil, Cover. Passt. Das Buch darf mit zu mir nach Hause. (So, oder so ähnlich habe ich wohl auch meinen Freund kennengelernt!)

Ist die Zeit reif, hole ich das Buch aus der Tasche. Stolz wie Oskar, wieder einen neuen Schatz gefunden zu haben, beginne ich eifrig mit dem Lesen. Aber die ersten Seiten sind schwierig und irgendwie zäh. "Komisch", denke ich dann,  "in der Buchhandlung hat mir die Geschichte doch noch so gut gefallen!". Tja, so ist das eben am Anfang einer Beziehung  - manchmal ist es eben nicht so einfach wie gedacht! Aber davon lasse ich mich nicht unterkriegen. Ich wollte das Buch, jetzt muss ich damit klarkommen! Seite für Seite lerne ich die Protagonisten kennen, die Schauplätze, die Konflikte und tauche ganz und gar ab - bin Teil des Buches und das Buch ein Teil von mir. Die Beziehung scheint perfekt - bis es da ist, das Ende bzw. die letzte Seite.

Das Ex-Buch-Syndrom und woran Ihr es erkennt!

Nachdem ich das Buch dann zur Seite gelegt habe, dämmert es mir: Die Geschichte ist vorbei! Es fühlt sich an, als hätte das Buch Schluss mit mir gemacht. Was nun tun, um das Elend aufzuhalten? Ich habe schon mehrere Bücher einfach direkt nochmal gelesen, wollte die Trennung nicht akzeptieren - aber das Ex-Buch-Syndrom hatte ich trotzdem. Ich habe um mein Buch getrauert und lange hatte kein Buch bei mir eine Chance, weil mein Ex-Buch einfach perfekt schien!

Ja, als Leser trauert man, wenn ein Buch beendet ist. Und wenn es ein besonders bewegendes, ergreifendes Buch, eine Trilogie oder gar eine ganze Reihe war, dann fällt der Abschied einfach richtig schwer.

"Als Leser neigt man schnell dazu, nach einem richtig guten Buch alle nachfolgenden Bücher mit diesem einen, wundervollen Buch zu vergleichen - wie bei einem Ex-Freund! (Daher hat das Syndrom auch seinen Namen.) Und wenn Ihr genau dies schon mal gemacht habt, Euer aktuelles Buch an dem vorherigen zu messen, dann hattet Ihr bereits mindestens ein Mal das Ex-Buch-Syndrom!!!"

Ein gebrochenes (Buch)Herz wird nur durch eine neue (Buch)Liebe geheilt.

Und da sind wir wieder beim Gegenmittel gegen das Ex-Buch-Syndrom: Ein neues Buch, auch wenn es schwerfällt. Man sollte den folgenden Büchern eine Chance geben und das Buch, welches das Ex-Buch-Syndrom verursacht hat, als Besonderheit wertschätzen. Nicht viele Geschichten und Autoren haben das Zeug dazu, Euch dieses Syndrom zu verpassen und deswegen sind diese Bücher echte Schätze. Dies zu begreifen hilft!

Und jetzt die Karten auf den Tisch: Welches Buch hat bei Euch das Ex-Buch-Syndrom ausgelöst?

Ich bin gespannt auf Eure Antworten, wie Ihr mit der Situation umgegangen seid!

Liebe Grüße,

Eure Kim vom Mein-Lesetipp-Team!

Weiterlesen →

Wir verlosen 6 Mangas für Euer Bücherregal!

Wir verlosen 6 Mangas für Euer Bücherregal!

Vor nur wenigen Tagen haben wir angekündigt, das Thema Manga auf Mein Lesetipp vermehrt in den Fokus zu rücken - und das tun wir jetzt mit einer Aktion, die wir in Kooperation mit dem Carlsen Verlag organisiert haben. Gewinnen könnt Ihr dabei jeweils eins von zwei Exemplaren der Titel: Attack on Titan, Die kleine Katze Chi oder Schokohexe - ganz wie Ihr wollt, denn Ihr sucht aus, welcher Titel den Weg in Euer Bücherregal finden soll!

Hinterlasst einen Kommentar mit dem passenden Stichwort!

Damit Ihr Euch besser für einen Titel entscheiden könnt, stellen wir Euch die drei Manga-Kandidaten genauer vor. Da dürfte wirklich für jeden Geschmack etwas dabei sein!

1. Attack on Titan - nichts für schwache Nerven!

Zum Inhalt: "Die Geschichte spielt 2.000 Jahr in der Zukunft und die Erde gehört riesigen Menschenfressern: den TITANEN! Die letzten Menschen leben zusammengepfercht in einer Festung mit 50 Meter hohen Mauern. Als ein kolossaler Titan die äußere Mauer einreißt, bricht ein letzter Kampf aus – um das Überleben der Menschheit!" Der Manga von Hajime Isayama wurde zu einem der erfolgreichsten im letzten Jahr und trotz den Vorurteils, dass Mangas etwas für Kinder seien - Attack on Titan ist nichts für schwache Nerven. Die Geschichte rund um's Überleben der letzten Menschen wird unterstrichen von einem relativ groben und brutalen Zeichenstil. Ein absolut fesselnder Top-Manga für die älteren Leser, die Lust auf Action haben. Wollt Ihr ein Exemplar des ersten Bandes von Attack on Titan gewinnen?

Buchempfehlung-Attack-on-Titan

[button url="http://www.mein-lesetipp.de/shop/attack-on-titan-band-1/" color="green" ]Attack on Titan, Band 1 im Büchershop[/button]

2. Die kleine Katze Chi - brandneu und einfach zum Knuddeln!

Zum Inhalt: "Ein kleines niedliches Kätzchen hat sich verlaufen. Viel Zeit zum Traurigsein bleibt nicht, denn es wird von Familie Yamada aufgenommen, die es nach kürzester Zeit um die Pfote wickelt. Für Chi gilt es, die Welt zu entdecken. Und das tut sie − voller Energie und Leidenschaft − gemeinsam mit dem dreijährigen Yohei. Wer Katzen kennt, wird einen Riesenspaß dabei haben, sich selbst und das Haustier in allen erdenklichen Situationen wiederzuerkennen. Und wer noch keine Katze hat, wird es sich vielleicht schnell überlegen, ein kleines Kätzchen anzuschaffen. Chi erobert die Herzen im Sturm – neugierig, mutig, frech und süß. Diese Katze muss man einfach gern haben!" Gerade erst am 24. Juni 2014 erschienen, erobert Die kleine Katze Chi schon jetzt zahlreiche Herzen - bei den farbigen Zeichnungen und der wundervollen Geschichte, kein Wunder! Auf carlsen.de gibt es sogar eine Leseprobe- reinschauen lohnt sich! Wollt Ihr den ersten Band von Die kleine Katze Chi gewinnen?

Die-kleine-Katze-Chi

[button url="http://www.mein-lesetipp.de/shop/kleine-katze-chi-band-1/" color="green" ]Die kleine Katze Chi, Band 1 im Büchershop[/button] [button url="http://www.carlsen.de/softcover/kleine-katze-chi-band-1/51054#Inhalt/" color="green" ]Leseprobe auf Carlsen.de[/button]

3. Schokohexe - Überlege Dir gut, was Du Dir wünscht.

Zum Inhalt: "Hast du einen Wunsch, der dir unmöglich erscheint und auf natürlichem Wege niemals in Erfüllung geht? Aber es gibt jemand, der dir diese Wünsche und noch viel mehr erfüllen kann: Chocola Aikawa, Hexe und Chocolatierin, verkauft in ihrem Laden magische Schokolade, welche jede Sehnsucht wahr werden lässt. Doch für Naschen zahlt man immer einen Preis - für jeden Wunsch, der Wirklichkeit wird, verliert man sein Liebstes…" Das Schokolade eine gewisse Anziehungskraft hat, haben wir immer gewusst, aber Zauberkräfte sind uns neu. Eine tolle Idee und eine sehr mädchenhaft gezeichnete Geschichte. Dieser Manga von Rino Mizuho eignet sich hervorragend zum Einsteigen in die Manga-Welt, weil das Thema und die Zeichnungen wirklich zum Träumen einladen. Aber auch für Manga-Fans ist es eine tolle Geschichte, weil es die Idee bisher so noch nicht zu lesen gab! Ihr wollt den ersten Band von Schokohexe gewinnen

Schokohexe

[button url="www.mein-lesetipp.de/shop/die-schokohexe-band-1-almond-kiss" color="green" ]Schokohexe, Band 1 im Büchershop[/button]

Ich wünsche Euch ganz viel Glück und freue mich auf Eure Kommentare,

Kim vom Mein Lesetipp-Team!

[reveal width="100%" align="left" color="black" title="Teilnahmebedingungen" ] 1. Der Veranstalter des Gewinnspiels ist die brandsatz GmbH. Diese bildet zugleich die datenschutzrechtlich verantwortliche Stelle. 2. Die Teilnahme an der Aktion erfolgt über www.mein-lesetipp.de und ist ausschließlich über diese Anwendung möglich. 3. Datenschutzbestimmungen 3.1 Der Veranstalter erhebt und nutzt die Daten der Teilnehmer nur soweit dies gesetzlich erlaubt ist oder die Teilnehmer darin einwilligen. 3.2 Folgende Daten werden von den Teilnehmern durch die Veranstalter erhoben und dienen der Gestaltung, Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels: Vorname, Name, E-Mail-Adresse, Anschrift. Die Veranstalter nutzen die Daten der Teilnehmer nur zur Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels. Die Daten werden nicht anderweitig verwendet. 3.3 Die Daten werden auf dem Server der brandsatz GmbH gespeichert. Die brandsatz GmbH speichert die Daten nur für das Gewinnspiel und gibt sie weder weiter, noch verarbeitet sie die Daten für andere Zwecke. 4. Gewinnspiel 4.1 Das Gewinnspiel wird im Zeitraum vom 26.07. bis 01.08.2014 durchgeführt. Einsendeschluss ist am 01. August 2014 um 23:59 Uhr MEZ. 4.2 Teilnahmeberechtigt sind nur natürliche Personen, die ihren Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz haben. 4.3 Ausgeschlossen sind Mitarbeiter der Veranstalter sowie Mitarbeiter, die mit der Erstellung oder Abwicklung des Gewinnspiels beschäftigt sind oder waren. 4.4 Nach Aktionsende werden sechs Gewinner gezogen: zwei Gewinner der Attack on Titan-Exemplare, zwei Gewinner der Die kleine Katze Chi-Exemplare, zwei Gewinner der Schokohexe-Exemplare. 4.5 An der Verlosung des Gewinnspielpreises nehmen alle Teilnehmer teil, die nach Punkt 4.2 teilnahmeberechtigt sind. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Gewinner erklärt sich damit einverstanden, nach der Ziehung namentlich veröffentlicht zu werden. 4.6 Eine Auszahlung des Gewinns in bar, Sachwerten, dessen Tausch oder Übertragung auf andere Personen ist nicht möglich. Der Gewinn kann nicht umgetauscht und nicht in bar ausgezahlt werden. Der Anspruch auf den Gewinn erlischt, wenn sich der Gewinner innerhalb von 21 Tagen nach der Benachrichtigung nicht meldet. 5. Fragen, Kommentare oder Beschwerden zu diesem Gewinnspiel sind an kontakt@mein-lesetipp.de zu richten. [/reveal] [divider_shadow opacity="5" /]

Weiterlesen →

Rezension: Wanderer – Sand der Zeit von Amelie Murmann

Rezension: Wanderer – Sand der Zeit von Amelie Murmann

Inhalt: Emilia ist fest entschlossenen ihre schreckliche Kunstnote auszubügeln, um endlich an der Palaestra Viatorum angenommen zu werden. Als sie sich nach einem Gemälde für einen Aufsatz umsieht, passiert etwas sehr Merkwürdiges: sie glaubt zu sehen, wie zwei Jungen direkt aus einem Gemälde springen. Und als wäre das noch nicht genug, schlägt sie sich seit kurzem mit einigen komischen Tagträumen oder eher Visionen herum, bei denen man sogar mal mitten im Schwimmbad das Bewusstsein verliert und fast ertrinkt - wäre da nicht Max.

Schreibstil: Der Schreibstil wirkt auf mich sehr frisch und es hat mir richtig Spaß gemacht das Buch zu lesen. Geschrieben ist es überwiegend aus Sicht von Emilia, jedoch wird auch aus Sicht von anderen Charakteren erzählt.

Meinung: Als erstes muss ich wohl sagen, dass meine Erwartungen wirklich hoch waren. Keine Ahnung wieso, es ist schließlich ein Debütroman. Und ich wurde nicht enttäuscht. Emilia ist eine wirklich tolle Protagonistin, die wir als ein starke Person kennen lernen. Aber auch die stärkste Person hat einmal schwache Momente und auch das kommt hier authentisch rüber, ohne dabei übertrieben zu wirken. Ich konnte das leichte Harry Potter Gefühl, was ich ihr gegenüber hatte, nicht wirklich ablegen. Aber das hat mich nicht gestört. Max ist ein wirklich toller Charakter an Emilias Seite. Auch aus seiner Sicht lesen zu können hat einfach unglaublich viel Spaß gemacht. Der Schlagabtausch zwischen ihm und Emilia ist einfach göttlich, man kann es nicht anders sagen und seine Gefühle zu ihr habe ich zu keiner Zeit in Frage gestellt. Ich bin froh, dass er nicht das typisches Klischee vom Bad Boy erfüllt.

SandDerZeit-CoverDie Nebencharaktere waren toll ausgebaut, was auch daran liegt, dass wir aus Sicht von fast allen Nebencharakteren einen Abschnitt lesen konnten. Sehr gefallen hat mir hier Kit, die durch ihr quirlige Art viel Schwung in das Buch bringt. Man kann sie nur mögen und die beste Freundin - Nummer zu Emilia hab ich ihr von der ersten Sekunde an abgenommen. Auch Florian ist ein toller Nebencharakter, der einen an manchen Stellen zum Lachen bringt. Ansonsten wäre Logan hier noch erwähnenswert, der zu den Bösen gehört und von dem man leicht denken könnte, dass er die Geschichte in eine Dreiecksbeziehung lenkt. Es gab eine Szene von ihm im Buch, die mich doch sehr verwirrt hat und ich bin gespannt, wie das in Band zwei aufgelöst wird. Erschreckender Weise scheut Amelie nicht davor zurück auch mal ein paar Leute sterben zu lassen, was mich an manchen Stellen echt zur Verzweiflung brachte. Haben wir noch zum Anfang des Buches groß gelacht, so schlägt die Stimmung am Ende um und man wird wirklich auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle geschickt. Auch wenn Emilia immer noch einen lockeren Spruch auf der Zunge hat, war ich doch wirklich bedrückt. So wird aber auch der Spannungsbogen des Buches aufrecht gehalten und mir wurde zu keiner Zeit langweilig. Das Buch bringt alles mit sich, was ich mir erhofft habe, vor allem eine wirklich große Portion Humor, die mich mehrmals laut lachen ließ. Ich hab das Lesen wirklich sehr genossen und weiß mit Sicherheit, dass dieses Buch nicht das letzte war, was ich von Amelie Murmann gelesen habe. Ich hoffe, der zweite Band kommt baldi!

Fazit: Ein wirklich gelungener Debütroman, der mich auf ganzer Linie überzeugen konnte und ein bisschen "Harry Potter" - Feeling mit sich bringt. Ich vergebe 5 von 5 Sternen!

[button url="http://www.mein-lesetipp.de/shop/wanderer-sand-der-zeit/" color="green" ]Wanderer im Büchershop[/button]

Weiterlesen →

Rezension: Falling into you – Für immer wir von Jasinda Wilder

Rezension: Falling into you – Für immer wir von Jasinda Wilder

Inhalt: Nell und Kyle sind beste Freunde, sie können einfach über alles reden. Doch als Nell von Jason um ein Date gebeten wird und sie Kyle davon erzählt, wird dieser richtig wütend. Ab hier merken beide, dass vielleicht doch noch mehr hinter ihrer tiefen Freundschaft steckt. Ganz nach dem Motto: "Tausend mal berührt... tausend mal ist nichts passiert...". Jahre später trifft Nell auf Colton, Kyles Bruder. Doch ist sie bereit für eine neue Beziehung mit dem Menschen, der sie an ihre erste große Liebe erinnert? Könnte Colton es schaffen, zu ihr durchzudringen und ihr ein neues Leben zu ermöglichen?

Schreibstil: Der Schreibstil ist sehr gut, dass Buch lässt sich ohne Probleme wirklich sehr schnell lesen. Geschrieben ist es wechselweise aus der Sicht von Nell und Colton.

Meinung: Ich würde wirklich jedem empfehlen, den Klappentext nicht zu lesen! Oder Ihr vergesst ihn einfach wieder, bevor Ihr mit dem Buch anfangt, so wie ich. :) Ich finde einfach, dass der Klappentext das Spannendste im ersten Teil wegnimmt. Was unsere Protagonistin Nell betrifft bin ich doch sehr zwiegespalten, im ersten Teil mochte ich sie sehr gern, im zweiten Teil ließ das eindeutig nach. Das Dramatische, was von ihr ausging, war mir einfach zu viel. Sie versucht ja wirklich krampfhaft, ihre Trauer zurückzuhalten und das war auf Dauer wirklich anstrengend. Im dritten Teil des Abschnitts tut Nell mir einfach nur noch leid. Warum die Autorin da noch eins drauf gesetzt hat... keine Ahnung. Ihre Gefühle für Colton konnte ich ihr auch nicht gänzlich abnehmen. Dafür hing sie mir einfach noch zu sehr an Kyle. Colton ist ein Bad Boy, der quasi den Absprung vom "bad" geschafft hat. Dieser Charakter hat mir wider Erwarten recht gut gefallen und konnte mich auch überraschen. Leider wird er erst gegen Ende so richtig interessant, wenn man merkt, was noch alles hinter seiner Fassade steckt und wie er sich durch sein bisheriges Leben schlagen musste.

FallingInfoYou-CoverWas mir so ausgesprochen gut gefallen hat, war die Tatsache, dass er Gitarre spielt und singen kann. Bei sowas bin ich Feuer und Flamme. Im ersten Abschnitt ist es Kyle, den wir mitunter näher kennen lernen. Er gefiel mir auf Anhieb und zwar sogar besser als Nell. Doch leider blieb er trotzdem für mich nur ein Nebencharakter. Viel mehr Erwähnenswertes gibt es auch nicht. Die Nebencharaktere blieben doch recht blass. Die einzigen, die mich etwas aufgeregt haben, waren die Eltern von Colton und Kyle. Leider hatte ich bei dem Buch das Gefühl, dass es von Teil zu Teil schlimmer wurde. Der letzte Teil hat mir einfach gar nicht mehr gefallen und ich hätte mir doch ein schönes Ende gewünscht. Auch die Entwicklung im zweiten Teil waren nicht immer nachvollziehbar und der plötzliche Umschwung von starkem Drama zu extrem erotisch war auch etwas verwirrend. Vielleicht hört sich das jetzt alles sehr negativ an, aber das Buch ist keinesfalls schlecht. Ich konnte zu keiner Zeit behaupten, dass ich keinen Bock mehr hatte weiter zu lesen. Ganz im Gegenteil... klingt komisch oder? Im ersten Teil war ich so berührt, dass ich Taschentücher brauchte. Im zweiten Teil waren es dann die Lieder im Buch (die ich während des Lesens einfach rausgesucht und angehört habe), sie haben mich durch das Buch getragen. Auch wenn mich dieses Buch mit gemischten Gefühlen zurück lässt, bin ich gespannt auf den zweiten Band.

Fazit: Wer nichts gegen hohes Drama hat und ich meine hier wirklich hohes Drama, der könnte mit dem Buch genau richtig liegen. Ich vergebe 3,5 von 5 Sternen!

[button url="http://www.mein-lesetipp.de/shop/falling-into-you-fuer-immer-wir/" color="green" ]Falling into you im Büchershop[/button]

Weiterlesen →

Wahre Liebe – wie aus einem Blind Date eine Liebesgeschichte wurde

Wahre Liebe – wie aus einem Blind Date eine Liebesgeschichte wurde

"Als Blind Date bezeichnet man eine Verabredung zwischen zwei Menschen, die sich bisher nicht getroffen haben und nichts oder nur sehr wenig übereinander wissen. Im engeren Sinne bezeichnet ein Blind Date ein "Stelldichein", bei dem keiner ein Foto des anderen vorab gesehen hat." - Mother of Definitions aka Wikipedia.

Es geschah letzte Woche im Heymann bei mir um die Ecke. Nach einer Umbauphase war dort alles frisch, alles anders - ich musste mich erst einmal komplett neu orientieren. Beim Herumschlendern, im-Kreis-Drehen und Buchrücken-Anfassen ist mir fieserweise ein Betonpfeiler in den Weg gesprungen - wo kommen die Dinger eigentlich immer her?! Naja, nachdem ich peinlich berührt versucht hatte, meine Tollpatschigkeit wegzulachen, schaute ich mir das Ding mal genauer an. Der Pfeiler war von oben bis unten voll mit diesen Metallhängern, in die man zu Dekozwecken ein Buch hineinstecken kann. Die Coverviefalt hätte bei der Masse bestimmt einen tollen Säulenschmuck abgegeben. Nur: da waren keine Buchcover zu sehen. Die Bücher waren sorgfältig und durchaus nicht lieblos in neutralem braunen Packpapier verpackt - eine titel- und schnörkellose Anonymität. Beim näheren Hinschauen waren auf der Verpackung auf jedem Buch Schlagwörter auszumachen. Der Inhalt, das Genre, oder die Stimmung wurden hier in vier, fünft kurzen Stichpunkten zusammengefasst und auf das Packpapier geschrieben. Auf der besagten gemeingefährlichen Säule stand übrigens in großen Buchstaben "Blind Date mit einem Buch". Das wollte ich natürlich testen! Nachdem ich jedes Buch in Augenschein genommen hatte, fiel meine Wahl auf ein Taschenbuch mit den Schlagwörtern "Krebserkrankung" und "mitreißende Liebesgeschichte" - ein wenig war da Hoffnung, dass sich mein Blind Date als John Greens "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" entpuppen würde. Dem war nun nicht so, aber das konnte ich verschmerzen, stattdessen hat nämlich eine andere tolle Geschichte auf mich gewartet.

Mein Date

wahrIn dem Roman "Wahr" von Riikka Pulkkinen lässt die an Krebs erkrankte Elsa Ahlqvist ihr Leben Revue passieren. Auch ein lang gehütetes Geheimnis kommt dabei ans Licht - der Auslöser dafür ist ein Kleid, das ihre Enkelin Anna aus dem Schrank hervorholt. Anna, selbst bereits eine junge Frau mit eigenen Problemen, hört von ihrer Großmutter daraufhin eine tragische Geschichte über Verrat, Verlust, Reue  und eine andere Frau: Eeva. 40 Jahre hatte Elsa geschwiegen - die tödliche Diagnose lässt nun alle Dämme brechen. Im Laufe der Geschichte sieht Anna immer mehr Parallelen zwischen sich und der Geschichte ihrer Großmutter, die Geschehnisse wiederholen sich, verflechten sich miteinander. Anna wird klar, dass sie eine Entscheidung treffen muss, um sich den tief in Elsas - und Eevas - Seele vergrabenen Kummer zu ersparen. 

Die junge finnische Autorin Riikka Pulkkinen hat uns in ihrem zweiten Roman in die Geschichte einer Familie eingesponnen - kunstvoll, leise und wunderschön. Der Schreibstil ist flüssig und so detailverliebt, dass man meint, man sei in Finnland, in der Gegenwart an einem Tisch mit Elsa und ihrem Mann Martti, in Annas Kindheit beim Verkleiden-spielen oder im Jahr 1964...

[button url="http://www.mein-lesetipp.de/shop/wahr-roman/" color="green" ]Wahr im Büchershop[/button]

Alle Charaktere sind liebevoll beschrieben und haben ihren Platz in einer Geschichte, die uns etwas über Liebe, Fehler Familie - kurz: Leben lehrt. So wird aus einem Blind Date eine Liebesgeschichte. Und ein fester Platz im Bücherregal.

Hattet Ihr schon einmal ein Blind Date - vielleicht sogar mit einem Buch?

Liebe Grüße,

Eure Viki von Mein Lesetipp

Weiterlesen →

Rezension: Die Vernichteten von Ursula Poznanski

Rezension: Die Vernichteten von Ursula Poznanski

Inhalt: Das schreckliche Geheimnis des Sphärenbundes, welches gleichzeitig ihr Todesurteil und das vieler weiterer Menschen bedeutet, verfolgt Ria noch immer bis in ihre Träume. Die Zeit ist ihr Gegner und die Zeichen stehen auf Sturm. Die Wahl wird ihr erneut abgenommen, als Ria eine Wahrheit erfährt, die das Fundament der Gesellschaft wie ein Kartenhaus zusammenfallen lässt und in ihrer Grausamkeit nicht zu überbieten ist. Der Weg führt nur in eine Richtung. Ria ist bereit. Bereit, in einen Kampf zu ziehen, der lange vor ihrer Geburt begann und mit ihrem Tod enden könnte.

Meine Meinung: Es ist wieder so weit, ich habe ein weiteres Buch von Ursula Poznanski beendet. Aber damit diesmal nicht genug. Wer meine Lobeshymne zum zweiten Teil der Eleria-Trilogie kennt, fragt sich vielleicht, wie sich diese Begeisterung noch steigern kann. Ähnliches habe ich mich vor dem Lesen dieses Buches auch gefragt und nun eine Antwort gefunden. Bevor ich jetzt Fähnchen schwenkend meinen euphorischen "PfP (Poznanski for President) - Fan - Gesang" anstimme, möchte ich allen Jugendbuchlesern einen Rat geben: Lest diese Trilogie! Wer die Schreibe der Autorin kennt, weiß, dass sie nicht nur ihr Handwerk, sondern damit auch ihre Leser positiv beherrscht. Selten zuvor konnten Autoren mich so konsequent an die Seiten fesseln und mir damit ein so intensives Leseerlebnis schenken. Über den Stil habe ich mich zuhauf ausgelassen, zusammenfassend sei gesagt: Der Schreibstil von Ursula Poznanski ist auf eine faszinierende Art sehr einnehmend, hochspannend und ungeheuer gefühlsbetont.

Cover_DieVernichteten

Wir beginnen dort, wo wir zuletzt aufgehört haben - mitten im Geschehen. Das Ende von Teil 2 ließ mich aufschreiend nach der Fortsetzung lechzen. Der erste Satz genügte, um mich sogleich zurück in die Tiefen dieser Geschichte zu katapultieren. Diese lebt von ihrer Unberechenbarkeit und die unaufdringliche Intelligenz, die durch jede Zeile scheint, wirkt absolut anziehend auf mich. Die Idee ist nach wie vor nicht gänzlich neu, dafür in ihrer Umsetzung einzigartig. Kontrolle, Unterdrückung, Unmenschlichkeit. Eine Zukunftsversion und ein Garant für Gänsehautmomente. Vor allem in Hinsicht auf den Kurs, den die heutige Gesellschaft schon lange angeschlagen hat. Wir befinden uns bereits in den dunklen Gewässern dieses Bermudadreiecks aus Gewalt. Umso realer erscheint uns diese Handlungsweise. Der Spannungsbogen wurde permanent straff gehalten, einige Male hätte ich schwören können, er würde gleich reißen - erstklassig!

Mit Logik und Verstand bringt Protagonistin Eleria (Ria) mich seit Beginn der Trilogie regelmäßig ins Schwärmen. Einen Platz in den Top 5 meiner Lieblingsprotagonisten hat sie sich bereits gesichert, in diesem finalen Teil konnte sie nun nochmals über sich hinaus wachsen. Ein großes Kompliment an die Autorin. Jeder Charakter wirkt greifbar und unverfälscht, dabei wird die Liebe zum Detail auch hier offensichtlich. Die Liebe ist es auch, die hier Boden gewinnt und mich sehr berühren konnte.

Alles hat ein Ende und man soll aufhören, wenn es am schönsten ist. Dies hat sich Frau Poznanski wohl zu Herzen genommen. Verlust, Hoffnung, Schmerz, Frieden, Tod, Wahrheit. Ich bin absolut zufrieden mit diesem Ausgang der Ereignisse. Die berühmte Floskel des lachenden und weinenden Auges trifft hier ausnahmsweise nicht zu, ich schaue mit zwei lachenden Augen auf drei absolut fantastische Bücher zurück.

Fazit: Immer wenn du denkst, spannender gehts nicht mehr, kommt irgendwo Ursula Poznanski daher. Der krönende Abschluss der Eleria-Trilogie übertrifft nicht nur die beiden fantastischen Vorgänger, er hinterlässt dieses gewisse Etwas. Dieses Gefühl, etwas Großes geht nun zu Ende. Für mich gehören diese Bücher uneingeschränkt zum Besten, was das Jugenbuch-Genre derzeit zu bieten hat. "Die Vernichteten" ist emotional. Es ist elektrisierend und es bedeutet Erleben. Unbedingt lesen!!!

[button url="http://www.mein-lesetipp.de/shop/die-vernichteten/" color="green" ]Die Vernichteten im Büchershop[/button]

Weiterlesen →

Die Kunst, kein Egoist zu sein!

Die Kunst, kein Egoist zu sein!

Heute mal ein schnelles "Hallo" und ein kurzer Beitrag mit einer Buchempfehlung, passend zu meiner heutigen Begegnung. Jeden Morgen (so wie heute auch) sitze ich in der Bahn auf dem Weg zur Arbeit, schaue mir all die Menschen an, die um mich herum sitzen und denke: Herrje, alle sind dermaßen auf sich selbst fixiert - wie kann das sein? Und jedes Mal fällt mir dann wieder der Titel dieses Buches ein:

"Die Kunst, kein Egoist zu sein. Warum wir gerne gut sein wollen und was uns davon abhält."

Tja. Ich finde, damit trifft es Autor Richard David Precht ziemlich gut. Es ist schon eine Kunst, kein Egoist zu sein, wenn man das Gefühl hat, in einer ziemlich vom Egoismus geprägten Welt zu leben. (Natürlich nicht immer, aber es häuft sich...) Also, was beschreibt Richard David Precht in seinem Buch genau?

Die-Kunst-kein-Egoist-zu-seinEs geht vor allem um die Frage, ob im Herzen gut oder schlecht ist? Ist er in der Tiefe seines Herzens egoistisch oder hilfsbereit? Und wie kommt es eigentlich, dass sich fast alle Menschen mehr oder weniger für „die Guten“ halten und es trotzdem so viel Unheil in der Welt gibt? Das Buch stellt keine Forderung auf, wie der Mensch zu sein hat. Es untersucht die Frage, wie wir uns in unserem täglichen Leben tatsächlich verhalten und warum wir so sind, wie wir sind: Egoisten und Altruisten, selbstsüchtig und selbstlos, kurzsichtig und verantwortungsbewusst. Ein Buch, das uns dazu bringt, uns selbst mit neuen Augen zu sehen!

[button url="http://www.mein-lesetipp.de/shop/die-kunst-kein-egoist-zu-sein-warum-wir-gerne-gut-sein-wollen-und-was-uns-davon-abhaelt/" color="green" ]Die Kunst, kein Egoist zu sein im Büchershop[/button]

Klingt tiefgründig - ist es auch ein wenig. Aber keine Sorge! Neben einigen philosophischen Fragestellungen erklärt Richard David Precht stellenweise auch ganz banal und lustig einfachste Szenen aus dem Alltag. Ich war auf einer Lesung von ihm und kam aus dem Lachen nicht mehr raus. Ein wenig nachdenklich war ich danach auch, aber in erster Linie hat es einfach Spaß gemacht und so liest sich auch das Buch. Vielleicht wirft ja die ein oder andere Leseratte mal einen Blick ins Buch?

Ich würde mich sehr über Eure Meinung zum Thema "Richard David Precht" freuen!

Weiterlesen →

Das unterschätzte Genre!

Das unterschätzte Genre!

"Was liest Du gerade?" werde ich ab und zu gefragt. Meine Antwort derzeit: "Naruto - ein Manga!" Und just in dem Augeblick, in dem ich diese Worte ausgesprochen habe, weiß ich genau, wie mein Gegenüber gleich antworten wird... Er/sie/es sagt: "Aha." Normalerweise würde an dieser Stelle gefragt werden: "Und, ist das Buch gut? Worum geht's? Kannst Du es weiterempfehlen?" Aber hier - nichts! Mangas haben eben immer noch einen merkwürdigen Ruf und ich finde, sie werden definitiv einfach unterschätzt!

Mangas und Animes - das ist nicht das Gleiche. Eine Einführung für Neulinge.

Eigentlich ist es ganz einfach. Mangas sind japanische Comics, die von hinten nach vorne gelesen werden. Die letzte Seite eines Mangas ist also eigentlich immer die Erste. Animes, das sind japanische Animationsfilme. Es gibt Mangas, die Grundlage eines Anime bilden wie z.B. bei Dragonball, One Piece oder Sailor Moon. Beide Genre sind in Japan extrem populär und haben Auflagen/Zuschauer im Millionenbereich! Wo wir das nun geklärt hätten, ist es vielleicht noch wichtig zu wissen, dass sich Mangas unterscheiden - je nach Alter der Zielgruppe und Thema haben sich verschiedene Untergruppen herausgebildet. Die wichtigsten Untergruppen sind die Shōjo-Mangas (speziell für Mädchen, meist Liebesgeschichten) und die Shōnen-Mangas (speziell für Jungs, eher actionreich).

Ich liebe Mangas. Bin ich ein Nerd? Vielleicht! Sind die anderen vielleicht engstirnig? Könnte sein!

Warum muss ich immer erklären, warum ich Mangas lese und dabei das Gefühl haben, ich sei deswegen ein absoluter Nerd?! Bei einem Fantasy-Buch wie "Die Tribute von Panem" muss ich das auch nicht. Meine Vermutung: Die proportional verzogenen Zeichnungen, die thematisierte Sexualität und die sehr fiktiven Geschichten werden einfach nicht verstanden. Dabei sind es fantastische Geschichten, die meist die Themen Gut gegen Böse, Selbstfindung, Freundschaft, Mut und die menschliche Schwäche aufgreifen und nebenbei auch noch ein Stück japanischer Kultur vermitteln. Mangas sind eigentlich sehr tiefgründig und trotzdem ist da immer noch dieses Schmuddel-Image.

Meine Top 3 - Mangas, die man unbedingt gelesen haben sollte!

Wahrscheinlich kriege ich per Kommentar gleich von Euch einen auf den Deckel, weil meine Top 3 doch eher Mainstream-Mangas sind, aber hey: Irgendwo müssen wir ja anfangen und diese Mangas haben mich eben besonders berührt!

dragon-ball-manga1. Dragon Ball - "Finde Deine sieben Dragonballs und Deine Wünsche werden wahr!"

Gezeichnet von Akira Toriyama, veröffentlicht schon 1984 - ursprünglich im Manga-Magazin Weekly Shōnen Jump und später, aufgrund der großen Nachfrage, in 42 Bänden aufbereitet. Die Dragon Ball-Serie beschreibt die Abenteuer des Protagonisten Son-Goku und seiner Freunde, die sich immer wieder auf die Suche nach den sieben Dragon Balls begeben und zahlreiche Abenteuer zu bestehen haben. Die Geschichte beginnt mit Kampfsporttunieren des jungen Son-Goku und wird mit zunehmendem Alter von Son Goku immer umfrangreicher. Erst geht es nur darum, Kämpfe zu gewinnen, später um die Rettung der Erde. Die Dragon Ball-Reihe unterteilt sich in Dragon Ball, Dragon Ball Z, Dragon Ball GT und Dragon Ball Kai.

Mein Fazit >> Son-Goku - ein Held meiner Kindheit. Mutig, unerschrocken und gutaussehend bekämpft er das Böse in der Welt und geht für seine Freunde bis an die Grenzen. Auch wegen ihm wollte ich lange Zeit nach Japan reisen und richtig Tee trinken lernen. Das ist das Schöne an Mangas: Man erhält auch immer ein Stück Einblick in die japanische Kultur. Leider ist Son Goku in der Serie bereits früh vergeben... Empfehlen würde ich Euch diesen Manga aber jederzeit und immer wieder!

[button url="http://www.mein-lesetipp.de/shop/dragon-ball-bd-1-das-geheimnis-der-drachenkugeln/" color="green" ]Dragon Ball im Büchershop[/button]

naruto-manga2. Naruto - Der Weg zum Hokage.

Naruto ist so ganz anders als Dragon Ball, aber deswegen keineswegs schlechter. Der Protagonist Naruto Uzumaki, eigentlich ein Tunichtgut, der Nudelsuppe liebt, verfolgt im gleichnamigen Manga das Ziel, der höchste Ninja (Hokage) seines Dorfes Konoha-Gakure zu werden, um endlich die langersehnte Anerkennung des Dorfes zu bekommen. Die Handlung spielt dabei in einer fiktiven Welt und wird hauptsächlich aus der Sicht der dort lebenden Ninjas geschildert. Naruto kämpft auf seinem Weg zum Hokage nicht nur gegen das Böse, sondern auch gegen seinen besten Freund Sasuke und vor allem gegen sich selbst. Denn Naruto trägt nicht umsonst Schnurrhaare... in ihm lauert böses Chakra.

Mein Fazit >> Naruto auf seinem Weg zum Erwachsenwerden zu begleiten, macht unglaublich Spaß. Manchmal ist es extrem traurig, tiefsinnig und ergreifend (gerade wenn ein Charakter stirbt oder Naruto in seine Kindheit zurückblickt) - manchmal ist es aber auch einfach nur lustig, weil Naruto wirklich tollpatschig und sehr naiv ist. Der Manga von Masashi Kishimoto wurde 1999 zum ersten Mal veröffentlicht. Das Beste: Es erscheinen online immer noch regelmäßig neue Folgen. Sein Weg ist noch nicht beendet.

[button url="http://www.mein-lesetipp.de/shop/naruto-band-1/" color="green" ]Naruto im Büchershop[/button]

one-piece-manga2. One Piece - "Ihr wollt meinen Schatz. Den könnt Ihr haben. Irgendwo habe ich den größten Schatz der Welt versteckt!"

Ab auf die Grandline - ab auf die Flying Lamp - wir stechen mit Ruffy&Co in See und sichern uns das One Piece, den größten Schatz der Welt. One Piece ist mit mehr als 300 Millionen verkauften Exemplaren der erfolgreichste Manga aller Zeiten. Die Story, die Zeichnungen, die Themen, die Dialoge - unverwechselbar und einfach fantastisch. Aber von vorn: Worum geht's denn überhaupt? Der junge Pirat Monkey D. Ruffy, der von der Gum-Gum-Frucht (einer Teufelsfrucht) gegessen hat und dessen Körper komplett aus Gummi besteht, verlässt im Alter von 17 Jahren seine Heimat. Er macht sich, wie unzählige andere Piraten auch, auf die Suche nach dem legendären Schatz, dem One Piece um damit das Versprechen gegenüber seinem großen Vorbild, dem Roten Shanks, einzulösen: König der Piraten zu werden.

Mein Fazit >>Natürlich gibt es neben Ruffy jede Menge tolle Charaktere, die mal besonders gutaussehend, tollpatschig oder geschickt mit dem Schwert sind und auch Frauen sind dabei. Fragt man einen One Piece-Fan nach seinem Lieblingscharakter, kann sich dieser oftmals nicht entscheiden. Ruffy ist, ähnlich wie Naruto sehr kindlich und naiv und sorgt immer für richtige Lacher - kann aber in den richtigen Momenten sehr erwachsen sein. Auch Ruffy verfolgt ehrgeizig und unerschrocken sein Ziel und geht für seine Freunde durchs Feuer. Spannend, aufregend und ergreifend - wie gesagt, einfach fantastisch und durchweg gelungen. Diesen Manga würde ich auch Einsteigern empfehlen!

[button url="http://www.mein-lesetipp.de/shop/one-piece-band-1-das-abenteuer-beginnt/" color="green" ]One Piece im Büchershop[/button]

Weitere Manga-Empfehlungen von mir sind außerdem: Bleach, Detektiv Conan, Inu Yasha und Sailor Moon. Und jetzt bin ich mal gespannt auf Eure Reaktionen. Mangas - stehen bei Euch im Bücherregal, oder eher nicht?

Weiterlesen →

60 Jahre Angela Merkel – ihre Lieblingsbücher

60 Jahre Angela Merkel – ihre Lieblingsbücher

Angela Merkel, seit neun Jahren deutsche Bundeskanzlerin, wird heute 60 Jahre alt. Das haben wir für uns zum Anlass genommen, sie nach ihren Lieblinsbüchern zu fragen. Tja, leider haben wir so kurzfristig keinen Termin mehr bei Frau Merkel bekommen. Aber zum Glück gibt es ja das Internet! Was liest die mächtigste Frau Deutschlands? Wir haben fünf Lieblingsbücher ausfindig gemacht. Happy Birthday, Frau Merkel!

Laut einem Artikel der Berliner Morgenpost vom 22. August 2011 zählen diese Bücher zu Angela Merkels Lieblingsbüchern: Jim-Knopf1. Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer (Michael Ende)

Die Bewohner von Lummerland sind in großer Aufregung: Ein geheimnisvolles Paket ist auf ihrer Insel gelandet. Darin befindet sich - der kleine Jim Knopf! Jim und Lukas der Lokomotivführer werden sofort die besten Freunde. Zwei, die zusammenhalten wie Pech und Schwefel. Und das ist auch gut so, denn auf die beiden warten schon bald große Abenteuer ... Die ersten vier Bilderbuch-Geschichten mit Jim Knopf und Lukas dem Lokomotivführer in einem Band: - Wie Jim Knopf nach Lummerland kam - Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer machen einen Ausflug - Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer gehen durch dick und dünn - Jim Knopf und der Scheinriese.

[button url="http://www.mein-lesetipp.de/shop/jim-knopf-jim-knopf-und-lukas-der-lokomotivfuehrer-gesammelte-abenteuer/" color="green" ]Jim Knopf im Büchershop[/button] Max-und-Moritz2. Max und Moritz (Wilhelm Busch)

Also lautet ein Beschluss: Dass der Mensch was lernen muss. Ein Klassiker der deutschen Kinderliteratur in neuer, hochwertiger Ausstattung. Die turbulenten Bildergeschichten von Max und Moritz, Plisch und Plum, vom Maler Klecksel, Hans Huckebein und Fipps dem Affen faszinieren seit nurn fast hunderfünfzig Jahren die Kinder - und ihre Eltern, denen viele der geradezu sprichwörtlich gewordenen Verse noch nachhaltig im Gedächtnis sind. In diesem durchgehend farbig bebilderten und reich ausgestatteten Hausbuch gibt es ein Wiedersehen mit den schönsten Geschichten für Kinder, mit dem berühmten Lehrer Lämpel und der Witwe Bolte, der kühnen Müllerstochter und dem hinterlistigen Heinrich.

[button url="http://www.mein-lesetipp.de/shop/wilhelm-busch-die-schoensten-geschichten-fuer-kinder/" color="green" ]Max Moritz im Büchershop[/button]

3. Emil und die Detektive (Erich Kästner)

Emil-und-die-DetektiveZum ersten Mal darf Emil allein nach Berlin fahren. Seine Großmutter und die Kusine Pony Hütchen erwarten ihn am Blumenstand im Bahnhof Friedrichstraße. Aber Emil kommt nicht, auch nicht mit dem nächsten Zug. Während die Großmutter und Pony Hütchen noch überlegen, was sie tun sollen, hat Emil sich schon in eine aufregende Verfolgungsjagd gestürzt. Quer durch die große fremde Stadt, immer hinter dem Dieb her, der ihm im Zug sein ganzes Geld gestohlen hat. Zum Glück bekommt Emil bald Unterstützung: von Gustav mit der Hupe und seinen Jungs.

[button url="http://www.mein-lesetipp.de/shop/emil-und-die-detektive-ein-roman-fuer-kinder/" color="green" ]Emil und die Detektive im Büchershop[/button]

Krieg-und-Frieden4. Krieg und Frieden (Leo Tolstoi)

Vor dem Hintergrund der russisch-napoleonischen Kriege erzählt »Krieg und Frieden« in wahrhaft meisterlicher Manier die Geschichte dreier Familien, deren Schicksale eng miteinander verwoben sind. Der Roman, 1863-1869 entstanden, ist ein Meilenstein der russischen Literatur und trug seinem Autor Leo Tolstoi Weltgeltung ein. Furios sind die Schilderungen der blutigen Schlachten bei Austerlitz und Borodino, präzise und einfühlsam die Zeichnungen der Charaktere ein Meisterwerk, das bis heute nur selten seinesgleichen fand.

 

[button url="http://www.mein-lesetipp.de/shop/krieg-und-frieden/" color="green" ]Krieg und Frieden im Büchershop[/button]

Vierzig-Jahre5. Vierzig Jahre (Günter de Bruyn)

Die Gründung der DDR erlebte de Bruyn im Alter von 22 Jahren - ihr Ende,als er 63 Jahre alt geworden war. Von den vierzig Jahren, die dazwischenliegen und den größten Teil seines Lebens ausmachen, berichtet er in diesemBuch - und setzt damit seine vielbeachtete autobiographische Zwischenbilanzfort.Günter de Bruyn erzählt sein Leben farbig, lebendig und fesselnd, aberer prüft dabei auch sein Handeln und Unterlassen als Bürger eines diktatorischenStaates gewissenhaft und ohne Schonung für sich selbst. Er beschreibt seinefrühen Arbeitsjahre als Bibliothekar in Ost-Berlin, seine ersten Erfolgeals Schriftsteller mit Romanen, die seinen Namen auch im Westen bekanntmachten.Er schildert Begegnungen mit Autoren wie Heinrich Böll, Wolf Biermann undChrista Wolf, mit SED-Funktionären wie Hermann Kant und Klaus Höpke, aberauch mit unbekannten Freunden und Kollegen.

[button url="http://www.mein-lesetipp.de/shop/vierzig-jahre-ein-lebensbericht/" color="green" ]Vierzig Jahre im Büchershop[/button]

Weiterlesen →

Der Autor, der Leben verändert!

Der Autor, der Leben verändert!

Es gibt viele bewegende Bücher. Es gibt Bücher zum Weinen, zum Lachen, zum Gruseln, aber nur wenige davon verändern tatsächlich Dein Leben oder Deine Sichtweise auf's Leben. Dafür muss der Autor dieser Bücher eine besondere Gabe haben. Er hat diese Gabe und hat auch mein Leben verändert!

Schätze Dein Leben, glaube an Deine Träume, sei stark - danke, Paulo Coelho!

Paulo Coelho. Mit über 135 Millionen verkaufter Bücher weltweit zählt er zu den meistgelesenen Autoren aller Zeiten! Okay, Masse bedeutet ja nicht autmatisch immer gleich Klasse, aber in diesem Falle trifft dieser Satz ausnahmsweise zu. Kein Autor hat es bisher geschafft, so tiefgründig, so bewegend und so einfühlsam über die Stärken und Schwächen der Menschen zu erzählen, ohne dabei den unterhaltenden Charakter seiner Geschichten aufzugeben. Jede seiner Geschichten ist eine Wohltat für die Seele und erinnert die Leser an das Wesentlich. An das, worauf es es ankommt im Leben, um sein persönliches Glück zu finden.

Über den Autor Paulo Coelho.

Geboren ist Paulo Coelho 1947 in Rio de Janeiro. Seine Eltern - der Vater Ingenieur, die Mutter Hausfrau - schicken ihn als Siebenjährigen auf eine Jesuitenschule. Paulo soll den Beruf des Vaters ergreifen und Ingenieur werden. Eine Leidenszeit beginnt, in der Coelho mehrmals in eine psychiatrische Klinik eingewiesen wird. Aber letztlich beschreitet Paulo Coelho seinen eigenen, selbstgewählten Weg, schreibt Bücher - und wird zu einem der erfolgreichsten Autoren der Gegenwart. Insbesondere seine Werke Der Alchimist, Veronika beschließt zu sterben, Brida und Elf Minuten wurden zu Weltbestsellern, die in 73 Sprachen übersetzt wurden. Im August 2010 erschien die erste große Biographie über Paulo Coelho: Fernando Morais, Der Magier – Die Biographie des Paulo Coelho. Dieses Werk bietet weitere, tiefe Einblicke in die Welt des atemberaubenden Schriftstellers! Lesen!

"Must-Reads" aus der Paulo Coelho-Sammlung: Der Alchimist, Veronika beschließt zu sterben und Der Dämon und Fräulein Prym.

Der-Alchimist1. Der Alchimist

Das wohl bekannteste und erfolgreichste Werk von Paulo Coelho ist 2008 im Diogenes Verlag erschienen. Darum geht's: Santiago, ein andalusischer Hirte, hat einen wiederkehrenden Traum: Am Fuß der Pyramiden liege ein Schatz für ihn bereit. Soll er das Vertraute für möglichen Reichtum aufgeben? Santiago ist mutig genug, seinem Traum zu folgen. Er begibt sich auf eine Reise die ihn über die Souks in Tanger bis nach Ägypten führt, er findet in der Stille der Wüste auch zu sich selbst und erkennt, dass das Leben Schätze bereithält, die nicht mit Gold aufzuwiegen sind.

Mit jeder Zeile dieses Buches verändert sich die eigene Einstellung zum Leben. "Muss es denn eigentlich immer noch mehr von allem sein?" oder "Kann ich mich nicht eigentlich glücklich schätzen?" sind nur zwei der Fragen, die man sich während des Lesens gezwungenermaßen stellt und egal wie unzufrieden man vorher auch mit seinem Leben war, nach dem Buch ist man es garantiert erstmal nicht mehr! Die Geschichte von der Suche nach dem Sinn des Lebens, der Suche nach sich selbst und der großen Liebe ist einfach magisch.

[button url="http://www.mein-lesetipp.de/shop/der-alchimist/" color="green" ]Der Alchimist im Büchershop[/button]

Veronika-beschliesst-zu-sterben2. Veronika beschließt zu sterben

Ein Werk aus Paulo Coelhos früheren Zeiten, erschienen 2002 im Diogenes Verlag. Darum geht's: Die Geschichte einer unglücklichen jungen Frau, die sterben will und erst angesichts des Todes entdeckt, wie schön das Leben sein kann, wenn man darum kämpft und etwas riskiert.

Eine berührende Geschichte und eine Liebeserklärung an das Leben, die uns mal wieder zeigt, wie kostbar das Leben eigentlich ist und wie leichtfertig wir damit umgehen. Es geht um Normalität und Anderssein, um die nötige Prise Verrücktheit, die es zum Leben braucht, sowie um den Mut, den eigenen Lebenstraum Wirklichkeit werden zu lassen. Beide Daumen hoch für diese Geschichte, die Euch garantiert Gänsehaut verpasst!

[button url="http://www.mein-lesetipp.de/shop/veronika-beschliesst-zu-sterben-allemand/" color="green" ]Veronika beschließt zu sterben im Büchershop[/button]

Der Daemon und Fraeulein Prym3. Geheimtipp: Der Dämon und Fräulein Prym

Diese Geschichte ist ein echter Geheimtipp und wird selten sofort mit dem großen Autor Paulo Coelho verbunden. Erschienen ist das Buch 2007 und ich habe die Taschenbuchausgabe gelesen. Darum geht's: Ein Ort in den Pyrenäen, gespalten von Habgier, Feigheit und Angst. Ein Mann, der von den Dämonen seiner schmerzvollen Vergangenheit nicht loskommt. Eine junge Frau auf der Suche nach ihrem Glück. Sieben Tage, in denen das Gute und das Böse sich einen erbitterten Kampf liefern und in denen jeder für sich entscheiden muss, ob er bereit ist, für seinen Lebenstraum etwas zu riskieren und sich zu ändern.

Nach dem ich das Buch zu Ende gelesen hatte, war ich verwirrt. Es war, als wäre ich gerade Teil von etwas Großem geworden. Dabei war es nur eine kleine Geschichte, gerade mal 208 Seiten lang. Aber die haben es in sich! Es geht um Verlust, Angst und Mut. Den Mut, den es erfordert, ein besserer Mensch zu werden. Absolut bewegend und wegweisend!!!

[button url="http://www.mein-lesetipp.de/shop/der-daemon-und-fraeulein-prym/" color="green" ]Der Dämon und Fräulein Prym im Büchershop[/button]

Ach, solltet Ihr jetzt neugierig geworden sein auf den Autor, der Leben verändert, empfehle ich Euch die Homepage von Paulo Coelho - dort findet Ihr neben einer Auflistung aller Werke auch weitere Infos zu seiner Person und sogar verschiedene Buchtrailer! >> Homepage Paulo Coelho

Danke Paulo Coelho, Du hast mein Leben verändert!

 

Weiterlesen →

Neues aus Old but Gold – Titel, die immer gehen

Neues aus Old but Gold – Titel, die immer gehen

"Es heißt LeviOOsa. Und nicht LeviosAA." Dieser Spruch aus meinem ziemlich umfangreichen Zitat-Repertoire gehört zu den von mir Meistzitiertesten. Warum weiß ich auch nicht so genau, immerhin ist er sehr speziell, aber in diesem Fall macht der Ton die Musik. Immer, wenn mich jemand Hermine-mäßig näselnd eines Besseren belehren will, wird er oder sie (laut ausgesprochen oder heimlich in meinem Kopf) mit diesem Zitat bedacht. Und wer sich jetzt nicht denken kann, in welche Richtung dieser Artikel geht, ist einfach zu sehr Muggel.5237014cdb932

Der erste Roman um den jungen Zauberer Harry James Potter erschien 1997, das ist nun 17 Jahre her - wisst Ihr, wie alt ich mich fühle? Wie bestimmt viele von Euch bin ich mit den Büchern und dem damit verbundenen Hype aufgewachsen. Gelesen habe ich schon immer viel, aber mit Harry Potter hat das noch einmal eine andere Dimension erreicht. Als Harry Potter und der Orden des Phönix erschien - drei lange Jahre nach dem vierten Band! - habe ich einen ganzen Tag und die halbe Nacht hindurch gelesen und war danach völlig fertig, aber immerhin um eine Geschichte reicher. Die Einbände aller sieben Harry Potter Bücher sind schon geklebt, die Seiten nicht mehr ganz weiß und besonders oft gelesenen Stellen schlagen sich quasi von allein auf.

Wenn ich mit den Büchern von J.K. Rowling einmal angefangen habe, dann muss ich sie auch alle hintereinander weg lesen und im Anschluss alle Filme schauen. Ist doch klar! Ich gehöre definitiv zu den Pottermaniacs. Und Ihr?

[button url="http://www.mein-lesetipp.de/shop/harry-potter-schuber/" color="green" ]Harry Potter im Büchershop[/button]

Weiterlesen →

Rezension: Taken – Das erfrorene Land von Erin Bowman

Rezension: Taken – Das erfrorene Land von Erin Bowman

Inhalt:

 Gray gelang die Flucht. Nun befindet er sich mit anderen Rebellen auf dem Weg zu der totgeglaubten Gruppe A, die in einem jener Dörfer lebt, die Opfer des Laicos- Projektes wurden. Mit Hilfe der Überlebenden erhoffen sich die Rebellen Verstärkung im Kampf gegen Franks diktatorische Regierung. Die lange Reise fordert viele Opfer und ihr Ziel entpuppt sich alsbald als Grab. Um den Krieg gewinnen zu können, braucht Gray Verbündete, doch wem kann er wirklich trauen? Nach und nach fallen die Masken. Was dahinter zum Vorschein kommt, ist mehr als nur der Wolf im Schafspelz. Feind oder Freund? Leben oder sterben?

Meine Meinung: Da hat er zugeschlagen, der Fortsetzungs-Teufel. Band 1 der Reihe um das Laicos-Projekt schuf ein solides Fundament. Die Idee konnte mich begeistern, der Schreibstil mitreißen. Zu kritisieren gab es zwar ein paar Dinge, aber der Vorgänger gefiel mir rückblickend wirklich gut. Wie es öfter der Fall ist, kann Teil 2 leider nicht mithalten. Ihr könnt es euch in etwa wie eine Torte vorstellen. Der erste Teil entspricht dem starken Boden. In der Mitte, sinnbildend der zweite Teil, befindet sich oft das "Füllwerk". Sahne, Creme, sucht es euch aus. Nun fehlt noch der stützende Belag, der dem Ganzen Halt gibt, aber so weit sind wir noch nicht. Was ich damit sagen möchte: Dieser zweite Teil scheint mir eben eher ein Lückenfüller zu sein. Kein gänzlich schlechter, aber man handelt ihn ab, um zum krönenden Abschluss zu kommen, dem Belag. DasLand-Cover Temporeich und mitreißend. So erlebte ich den Stil von Autorin Erin Bowman bisher. In der ersten Hälfe des Buches war er alles andere als das, und ich musste mich teilweise selbst überreden, weiter zu lesen. Dahin war das lebendige Gefühl aus Teil 1 und Frust kam auf. Doch je näher ich der Buchmitte kam, desto schneller und mitreißender wurde auch der Schreibstil. Die Geschichte nahm endlich Fahrt auf. 

Die erste Hälfte der Geschichte lässt sich ziemlich genau mit einem Wort beschreiben. Wandern. Sie wandern. Und gehen. Marschieren. Laufen. Aber vor allem wird gewandert. So kam es mir zumindest vor. Paradox, da die Handlung dadurch starr und auf der Stelle tretend wirkte. Mir fehlte hier eindeutig eine Ladung Spannung und einfach etwas mehr Biss. Die Idee rund um das Laicos-Projekt gefiel mir nach wie vor sehr gut und bei einigen Rätseln ergaben sich interessante Auflösungen. Mit dem Fortschreiten der Seitenzahl steigerte sich das Tempo und die Geschichte konnte mich mitziehen. Schade nur, dass die Verteilung der Spannungspunkte so ungleich war. Nach schier endloser Stille wanderten wir schließlich in ein Kanonenfeuer und ab da überschlugen sich die Ereignisse. Die zweite Hälfte tröstete mich gewissermaßen über den langsamen Einstieg hinweg.

 Wie bereits in meiner Rezension zum ersten Teil angedeutet, enthält auch diese Buchreihe eine Liebesgeschichte, die im zweiten Teil weiter in den Vordergrund gerückt wird. Einige dürften nun mit den Augen rollen, aber ja, wir begegnen hier der berühmt berüchtigten 3er Konstellation mit dem feinen Unterschied, dass es dieses Mal ein junger Mann ist, der sich nicht entscheiden kann. Ob dies nun besser oder schlechter ist, sei mal dahingestellt, aber es bleibt das gleiche Schema. Mit Gray als Protagonist haben wir jedoch ein gutes Los gezogen. Er ist jung und ungestüm, dabei aber sympathisch. Das Liebes Hin und Her entlockte mir an mancher Stelle zwar ebenfalls ein Augenrollen, hielt sich aber im Vergleich zu manch anderen Geschichten dieser Art in Grenzen. 

Mit dem Ende bin ich sehr zufrieden. Es lässt mich, um noch einmal auf das Bild vom Anfang zurückzukommen, auf einen dicken Zuckerguss als Belag hoffen.

Fazit: Alles in allem eine solide Fortsetzung mit Wander-Tour-Guide-Qualitäten. Die erste Hälfte der Fortsetzung von "Taken - Das erfrorene Land" von Erin Bowman wurde vor allem durch stetes Wandern geprägt, welches bei mir zwar nicht für müde Füße, allerdings für müde Augen sorgte. Angenehme Abwechslung bot die zweite Hälfte, die mich gut unterhalten hat. Protagonist Gray empfand ich in diesem Band insgesamt als markanter und einprägsamer als noch im Vorgänger, und das Ende lässt Hoffnung auf einen deutlich spannenderen dritten Teil aufkommen.

[button url="http://www.mein-lesetipp.de/shop/taken/" color="green" ]Taken im Büchershop[/button]

Weiterlesen →

Weltbestsellerverfilmung – DER Geheimtipp 2014!

Weltbestsellerverfilmung – DER Geheimtipp 2014!

Wir haben im Kinojahr 2014 so oder so Grund zur Freude - immerhin startet am 20. Oktober 2014 (endlich)  "Die Tribute von Panem 3 - Mockingjay Teil 1" in den Kinos. Allerdings haben wir jetzt eine weitere Weltbestellerverfilmung aufgespürt, die DER Geheimtipp 2014 sein könnte und eine Mischung aus vielen bekannten Filmen und Büchern bietet.

Kennt Ihr eigentlich (noch) den Roman "Hüter der Erinnerung" von Lois Lowry? Erschienen ist das Buch bereits 1993 und darum geht's:

Cover-Hueter-der-ErinnerungIn einer scheinbar perfekten Welt leben die Menschen ohne Schmerzen, Leiden oder Krieg – alle Menschen sind gleich. Alles ist vorherbestimmt – von der Geburt über die Wahl des Berufs und des Partners bis hin zum Tod. Falsche Entscheidungen können nicht getroffen werden. Aber die Bewohner haben auch keine Erinnerungen und Gefühle. Eines Tages wird der 16-jährige Jonas auserwählt, um das höchste Amt der Gemeinschaft einzunehmen: der „Hüter der Erinnerung“. Angeleitet wird er dabei von seinem Vorgänger, der sein langjähriges Wissen an Jonas weitergibt. Jonas erfährt, was sonst niemand weiß, und erlebt zum ersten Mal wahre Freude und Liebe aber auch Trauer und Schmerzen. Er soll stellvertretend für alle Menschen die Erinnerung an ein früheres Leben bewahren. Doch je mehr er erkennt, welch hohen Preis die Menschheit für ihre perfekte Welt zahlen muss, desto klarer wird ihm, dass es nur eine Möglichkeit gibt, sie zu retten…

Dieser Bestseller ist nun verfilmt worden und kommt am 02. Oktober in die deutschen Kinos - und das mit hochkarätiger Besetzung.
Neben Jeff Bridges („True Grit“) in der Rolle des „Giver“ und Katie Holmes („Batman Begins“), spielen auch Taylor Swift („Valentinstag“), Meryl Streep („Der Teufel trägt Prada“) und viele weitere Stars mit. Nachdem wir uns den Trailer angesehen haben sind wir der Meinung, dass dieser Film neben den Tributen von Panem das Zeug zum Kino-Highlight 2014 hat. Schaut doch mal rein und erzählt uns, woran Euch der Trailer erinnert. Vielleicht kommen uns die gleiche Assoziationen! ;)
 
Viel Spaß und liebe Grüße,
Kim von Mein Lesetipp!
 

Weiterlesen →